HOME

iPhone, Apple Watch, Mac: Diese Features bringen die neuen Apple-Updates

Apple hat Testversionen für seine Betriebssysteme veröffentlicht - und die liefern einige neue Funktionen. Das iPhone kann verlorene Bluetooth-Kopfhörer wiederfinden, die Apple Watch bekommt einen Kinomodus, und Mac-Nutzer sollen bald besser schlafen können.

Die Apple Watch und das iPhone bekommen neue Features mit kommenden Updates spendiert

Die Apple Watch und das iPhone bekommen neue Features mit kommenden Updates spendiert

Erst am Montag hat Apple Wartungs-Updates für das iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV 4 und den Mac veröffentlicht und dabei zahlreiche Sicherheitslücken gestopft. Am Dienstag legte der Konzern mit der Testversion (Beta) für die nächsten großen Updates nach - und die bringen zahlreiche neue Funktionen. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

iOS 10.3 für iPhone und iPad

Über das nächste iOS-Update dürften sich vor allem Besitzer von Apples ersten kabellosen Kopfhörern freuen, den AirPods. Denn nun ist es möglich, mit Hilfe der Funktion "Mein iPhone suchen" auch verlorene AirPods wiederzufinden. Weil diese im Gegensatz zu den meisten Kopfhörern keine Strippe zwischen den Ohrstücken haben, können sie schnell verlegt werden oder in die Sofaritze rutschen.

Voraussetzung ist ein via Bluetooth gekoppeltes iOS-Gerät. Wird die Suche gestartet, wird ein immer lauter werdender Ton erzeugt, mit dem man den Kopfhörer wiederfinden soll. Über iCloud.com soll der Nutzer auf einer Karte den Standort ermitteln können, an dem das iPhone oder iPad zuletzt mit den AirPods Kontakt hatte.

Doch auch die übrigen iPhone-Besitzer können sich auf iOS 10.3 freuen. Nach dem Update sollen die nervenden Aufforderungen einiger Apps, Bewertungen im App Store zu hinterlassen, weitgehend der Vergangenheit angehören. Nach dem Update sind nur noch drei Aufforderungen pro Jahr erlaubt. Wer will, kann solche Anfragen sogar komplett abschalten.

macOS 10.12.4 für Mac und iMac

Mit der nächsten macOS-Version kommt ein iPhone-Feature auch auf den Computer: die "Night Shift"-Option. Diese aktiviert einen Blaulichtfilter während der Abend- und Nachtstunden, es dominieren dann warme Gelbtöne. Das soll die Augen entspannen, sodass der Nutzer besser einschlafen kann.

watchOS 3.2 für die Apple Watch

Die Apple Watch erkennt, wenn ein Nutzer die Hand hebt und aktiviert dann das Display. Eigentlich eine praktische Sache, im Kino kann das aber ziemlich stören. In watchOS 3.2 wird der Apple Watch deshalb ein Kinomodus spendiert, wie das US-Portal "The Verge" berichtet. Dabei leuchtet das Display nicht mehr auf, man muss es mit einem Druck auf die Krone oder den Bildschirm aktivieren. Bei eintreffenden Benachrichtigungen vibriert das Gerät nur noch.

Wann die neuen Updates für alle Nutzer zum Download freigegeben werden, ist noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß dauert die Testphase einer Version mit neuen Features aber mehrere Wochen, sodass frühestens Ende Februar oder gar erst im März mit dem Release gerechnet werden sollte.

cf