VG-Wort Pixel

Technik Eigene Satelliten für das iPhone? Apple will ins All


Mit einem geheimen Satelliten-Programm arbeitet Apple an dem Weg in den Orbit. Die Vorteile einer direkten Verbindung des iPhones wären vielseitig.

Seit Jahrtausenden träumen die Menschen vom Griff nach den Sternen. Und auch Apple treibt es nun in die Erdumlaufbahn. Für ein geheimes Satelliten-Programm stellt der iPhone-Konzern vermehrt Experten aus dem Weltraum- und Satelliten-Bereich ein. Das Ziel dürften neue Features für das iPhone sein.

Apple-Chef Tim Cook habe großes Interesse an dem Bereich, legt ein Bericht von "Bloomberg" nahe. Er habe es als Priorität des Konzerns bezeichnet. Apple hat demnach ein gutes Dutzend Ingenieure und Entwickler mit Satelliten-Erfahrung von anderen Firmen abgeworben. Obwohl das genaue Ziel des Programms noch nicht feststeht, soll es in den nächsten fünf Jahren marktreife Ergebnisse liefern.

Internet aus dem All

Die Nutzung eigener Satelliten-Technik hätte für Apple eine ganze Reihe möglicher Anwendungsfelder. So könnte man etwa Daten direkt von einem Satellit an iPhones schicken, ohne dafür eine Mobilfunk-Verbindung zu brauchen. Entsprechende Experimente sind von anderen Unternehmen schon erfolgreich mit bereits erhältlichen Smartphones umgesetzt worden.

Eine Welt ohne Mobilfunk-Antennen sollte man dennoch nicht erwarten. Die Technologie hat starke Einschränkungen, benötigt etwa eine direkte Sichtverbindung zum Satellit. In Gebäuden oder Fahrzeugen würde sie also nicht einfach so funktionieren. Zudem müssen die Satelliten beim aktuellen Stand recht niedrig im Orbit kreisen. Dadurch ist die Verbindung zu einem einzelnen Satelliten nur kurz gegeben. Sollte Apple also tatsächlich auf eigene Satelliten setzen, müsste man gleiche eine ganze Armada von ihnen in die Umlaufbahn schießen.

Technik: Eigene Satelliten für das iPhone? Apple will ins All

Neben der Daten-Verbindung wären auch eine verbesserte Positionsbestimmung etwa in Kartenapps, ein von der Mobilfunk-Verbindung unabhängiger Notruf und viele weitere Einsatzszenarien denkbar.

Apple ist nicht der einzige Konzern mit Satelliten-Plänen. Auch Google hat in der Vergangenheit an einem Projekt gearbeitet, von Amazon wurde gerade bekannt, dass der Konzern mehr als 3000 Satelliten bauen will, um weltweit eine günstige Internetverbindung anbieten zu können.

Quellen:Bloomberg, Business Insider

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker