HOME

Apple-Event: Bis zu 1650 Euro: Das sind Apples neue iPhone-Preise

Bei seinem September-Event hat Apple gleich drei neue iPhones vorgestellt. Wir verraten, was iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR kosten - und wie sich die Preise der alten Modelle ändern.

Unser Testmuster des iPhone XR ist sonnig-gelb.

Nach dem teuren iPhone X hat Apple dieses Jahr mit dem iPhone XS, dem iPhone XS Max und dem iPhone XR die Latte noch ein gutes Stück höher gelegt: Bis zu 1649 Euro kann man nun für ein iPhone zahlen - das teuerste iPhone X lag noch zuvor bei 1319 Euro. Für diesen Preis bekommt man allerdings auch die volle Packung: Es handelt sich um das mit 6,5 Zoll Displaydiagonale riesige iPhone XS Max, inklusive der mit 512 GB maximalen Speichergröße. Doch auch der Einstieg in die iPhone-Welt ist nun teurer als je zuvor.

Denn es gibt nur noch zwei neue iPhones, die unter 1000 Euro kosten. 849 Euro kostet das günstigste neue Modell, das iPhone XR mit 64 GB Speicher, für 909 Euro gibt es 128 GB. Das Modell mit 256 GB knackt dann mit 1019 Euro schon die magische Tausender-Marke.

+++ iPhone XS Max im Hands-On: Wie sich die neuen Riesen-iPhones in der Praxis anfühlen, erfahren Sie hier +++

Nicht alle iPhones werden teurer

Und auch der Sprung zwischen den Modellen ist drastisch gestiegen. Während zwischen den kleinsten Varianten von iPhone 8 und iPhone 8 Plus nur ein Aufpreis von 109 Euro lag, sind es es zwischen iPhone XR und iPhone XS gleich satte 300 Euro. Immerhin: Der Sprung vom iPhone XS zum iPhone XS Max fällt mit 100 Euro moderater aus. Dann ist man aber immer noch bei einem Preis von 1249 Euro.

Einige Modelle sind aber auch günstiger geworden: Das zwei Jahre alte iPhone 7 bietet Apple jetzt ab 519 Euro an,  das iPhone 8 aus dem letzten Jahr kostet mit 679 Euro bei Apple knapp 120 Euro weniger als Anfang der Woche. Die Preise sind allerdings ohnehin längst überholt: Das iPhone 7 gab es laut dem Preisvergleichsportal Idealo bereits Ende Juli erstmals unter 400 Euro, für das iPhone 8 wurde schon im April ein Preis unter 530 Euro erreicht. Apples Preise liegen also immer noch weit über dem allgemeinen Marktwert.

Das iPhone X, das iPhone 6s und das iPhone SE sind seit gestern aus dem Programm verschwunden.

iPhone XS und iPhone XR: Die Preise im Überblick:

iPhone XR

  • iPhone XR mit 64 GB: 849 Euro
  • iPhone XR mit 128 GB: 909 Euro
  • iPhone XR mit 256 GB: 1019 Euro

iPhone XS

  • iPhone XS mit 64 GB: 1149 Euro
  • iPhone XS mit 256 GB: 1319 Euro
  • iPhone XS mit 512 GB: 1549 Euro

iPhone XS Max

  • iPhone XS Max mit 64 GB: 1249 Euro
  • iPhone XS Max mit 256 GB: 1419 Euro
  • iPhone XS Max mit 512 GB: 1649 Euro

iPhone 7 und iPhone 7 Plus

  • iPhone 7 mit 32 GB: 519 Euro
  • iPhone 7 mit 128 GB: 629 Euro
  • iPhone 7 Plus mit 32 GB: 649 Euro
  • iPhone 7 Plus mit 128 GB: 759 Euro

iPhone 8 und iPhone 8 Plus

  • iPhone 8 mit 64 GB: 679 Euro
  • iPhone 8 mit 256 GB: 849 Euro
  • iPhone 8 Plus mit 64 GB: 789 Euro
  • iPhone 8 mit 256 GB: 959 Euro
Keynote: Das Apple-Event in Bildern: So schick sind die neuen iPhones und die Apple Watch

Beim Design der neuen Modelle stand klar das iPhone X Pate

stern-online
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.