HOME

Ärger um neue Funktion: Was bedeuten die blauen Whatsapp-Haken?

Eine neue Funktion beim Messenger Whatsapp sorgt für Aufsehen bei den Nutzern: Blaue Haken unter Nachrichten zeigen an, ob eine Nachricht gelesen wurde. Schlechte Zeiten für Ausreden.

Von Christoph Fröhlich

Die blauen Haken sorgen bei vielen Whatsapp-Nutzern für Ärger

Die blauen Haken sorgen bei vielen Whatsapp-Nutzern für Ärger

Hast du meine Nachricht nicht gelesen? Fragen wie diese dürften sich seit Dienstagabend zumindest bei Whatsapp erledigt haben. Der beliebte Messenger hat nun eine "Gelesen"-Funktion spendiert bekommen: Wer eine Nachricht verschickt, erkennt nun an einem doppelten blauen Haken, ob der Empfänger die Mitteilung gelesen hat. Sind die beiden Haken grau, wurde die Nachricht zwar zugestellt, aber noch nicht vom Empfänger gelesen. Die Funktion ist ab sofort verfügbar, auch ohne Update der App.

Der Großteil der Nutzer ist von dem neuen Feature nicht unbedingt begeistert: Ein Twitter-User bezeichnet den blauen Doppelhaken als "Beziehungskiller", eine andere Nutzerin ist sicher, dass diese Funktion dem ein oder anderen noch mächtig Ärger bringen wird. Bei Sprachnachrichten gibt es die Haken schon seit einigen Wochen, dort zeigten die blauen Haken an, dass eine Sprachmitteilung abgespielt wurde.

600 Millionen Nutzer weltweit

Whatsapp nutzen weltweit mehr als 600 Millionen Menschen regelmäßig, wie das mittlerweile zu Facebook gehörende Unternehmen Ende August bekanntgab. Die meisten Neukunden gewinnt das Unternehmen einem Blogeintrag vom April zufolge in Ländern wie Brasilien, Indien, Mexiko und Russland. Täglich würden zudem mehr als 700 Millionen Fotos und 100 Millionen Videos verschickt.

Zuletzt sorgte Whatsapp mit fragwürdigen Datenschutzeinstellungen für Schlagzeilen. Dabei wurden die Datenschutzeinstellungen heimlich zurückgesetzt und der "Zuletzt online"-Status war wieder von allen einsehbar. Wie Sie diese Einstellung deaktivieren, erfahren Sie hier.

Themen in diesem Artikel