HOME

Wegen EU-Roaming: Schleichen statt surfen: O2 drosselt das mobile Urlaubs-Internet

Weil es wegen der neuen EU-Regelung zum mobilen Datenroaming zu Engpässen kommen kann, drosselt O2 an einigen Urlaubs-Orten das mobile Internet. Die gute Nachricht: In Deutschland selbst sind die Kunden nicht betroffen.

O2-Drosselung: Zwei Frauen in Strand-Kleidung schauen geschockt auf ihr Smartphone

O2 drosselt in einzelnen EU-Ländern das mobile Internet. Schuld ist die neue EU-Regelung zum Daten-Roaming im Urlaub

Der Ärger bei O2 geht weiter. Diesmal häng er aber nicht mit den bekannten Hotline-Problemen zusammen. Stattdessen droht O2-Kunden im Urlaub das Schleich-Internet: Der Konzern drosselt in manchen Ländern die Geschwindigkeit beim mobilen Surfen. Schuld soll die neue EU-Regelung zum Datenroaming sein.

Die sorgt dafür, dass die europäischen Mobilfunkanbieter innerhalb Europas keine Extragebühren mehr für die Nutzung des mobilen Internets verlangen dürfen. Stattdessen nutzen die Kunden im Europa-Urlaub einfach weiter ihr Inklusivvolumen. Und die Kunden machen davon wohl ausführlich Gebrauch - zu Lasten der Mobilfunknetze. Die sollen durch die Drosselung entlastet werden, wie O2 Großbritannien gegenüber der britischen Zeitung "The Register" bestätigte.

O2: Schleichen statt surfen

Statt den sonst versprochenen Höchstgeschwindigkeiten kommen dem Bericht zufolge bei den Nutzern wegen der Maßnahme nur noch 0,5 MBit die Sekunde an. Zum Vergleich: Als Höchstgeschwindigkeit werden von O2 hierzulande aktuell 225 MBit die Sekunde beworben. Die britische Telefónica-Tochter betont, es handele sich um temporäre Maßnahmen, man wolle die Maßnahme in wenigen Wochen wieder abschalten.

Welche Länder genau von der Drosselung betroffen sein könnten, ist aktuell völlig unklar. "The Register" berichtet etwa von Drosselungen in Irland. Dort soll sogar das LTE-Netz abgeschaltet worden sein. Im deutschen O2-Forum gibt es bisher keine Beschwerden über eine Drosselung in weiteren Ländern.

Welche Reiseziele sind betroffen?

Spannend ist natürlich die Frage, ob auch beliebte Urlaubsorte wie Spanien oder Italien im O2-Netz nur noch Schleich-Geschwindigkeiten bieten. Das konnte uns O2 Deutschland auf Anfrage nicht beantworten. Ein Sprecher betonte allerdings, dass innerhalb des deutschen Netzes keine Drosselungen geplant sind. Zuhause müssen sich O2-Kunden also keine Sorgen um das schnelle Netz machen. Und auch europäische Touristen dürfen sich bei der Deutschland-Reise weiter auf ein schnelles Netz verlassen.Handytarif Vergleich So sparen Sie Geld beim Handyvertrag 1203

mma
Themen in diesem Artikel