HOME

Server-Ausfälle am Wochenende: Darum greifen Hacker Pokémon Go an

Alle Welt will Pokémon Go spielen - wenn es denn geht. Am Wochenende lagen die Server flach, Millionen Spieler schauten dumm aus der Wäsche. Jetzt hat sich eine Hacker-Gruppe dazu bekannt.

Pokemon Go Serverausfall

Pokémon Go hatte am Wochenende mehrfach mit einem Serverausfall zu kämpfen. Waren es Hacker?

Auf der ganzen Welt sorgt Pokémon Go dafür, dass Millionen Menschen sich auf das Smartphone starrend auf der Straße tummeln. Zumindest, wenn die Server das zulassen. Am Wochenende hatte Pokémon Go mit massiven Problemen zu kämpfen und brachte so die Nutzer auf die Palme. Dafür will man lieber nicht verantwortlich sein - es sei denn, man ist ein Hacker.

Denn die Hacker-Truppe "OurMine" behauptet nun voller Stolz, als Spielverderber für die nervigen Ausfälle verantwortlich zu sein. Die Gruppe will die Server mit unzähligen Anfragen überhäuft und so in die Knie gezwungen haben (eine sogenannte DDOS-Attacke), behauptet sie in einem Post auf ihrer Webseite. Und sie wollen weitermachen: "Niemand wird in der Lage sein, dieses Spiel zu spielen, bis Pokémon Go sich bei uns meldet, um zu lernen, wie man das Spiel schützen kann", heißt es in dem Post.

++ Pokémon Go: Die besten Tipps ++ 

Pokémon Go gehackt?

OurMine sind keine Unbekannten. In den letzten Wochen hatten sie Social-Media-Accounts verschiedener Firmenchefs wie Sundar Pichai (Google) oder Jack Dorsey (Twitter) gekapert, um Werbung für ihre "Dienstleistungen" zu machen. Gegenüber dem Tech-Portal "Techcrunch" gab die Gruppe an, aus drei Teenagern zu bestehen, die für mehr Sicherheit im Internet sorgen wollen - allerdings nicht kostenfrei. Zwischen 30 und 5000 US-Dollar verlangen die Hacker demnach pro Einsatz.

Ob die Hacker wirklich für den Serverausfall verantwortlich sind, ist allerdings kaum nachvollziehbar. Die Ankündigung stammt vom Sonntag, die Server von Pokémon Go brachen allerdings schon am Samstag unter der Last von Millionen Spielern weltweit zusammen. An diesem Tag war das Augmented-Reality-Spiel in 26 weiteren Ländern spielbar geworden, die Belastung also erheblich gestiegen. Da muss man kein Hacker sein, um weitere Ausfälle vorherzusehen.

War es doch nur ein Ausfall?

Schon seit dem Start kämpft Pokémon Go mit ausgelasteten Servern. Der Ansturm der Spieler ist weit größer als Betreiber Niantic sich das je ausgemalt hatte. Obwohl zunächst nur Spieler in Australien und Neuseeland freigeschaltet wurden, brachen die Server regelmäßig zusammen. Der internationale Start musste verschoben werden, erst im Laufe der Zeit wurden immer mehr Länder freigeschaltet.

mma
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(