HOME

Update iOS 5.1.1: Apple stopft Sicherheitslücken

Update für mobile Apple-Geräte: Neben einigen Sicherheitslücken verbessert die neue iOS-Version 5.1.1 auch das mobile Surfen auf dem iPad und die Foto-Option HDR.

Von Christoph Fröhlich

Besitzer eines iPad, iPhone und iPod Touch können ab sofort die neue Version des mobilen Apple-Betriebssystems iOS herunterladen. Vor allem für Nutzer des iPads lohnt sich eine Aktualisierung: In seltenen Fällen sorgte ein Programmierfehler dafür, dass zwischen der mobilen 2G- und 3G-Internetverbindung nicht umgeschaltet werden konnte. Dieses Problem soll jetzt der Vergangenheit angehören. Auch Hobbyfotografen profitieren von dem Update, weil die Zuverlässigkeit beim Verwenden der HDR-Option verbessert wird, wenn Fotos über den Sperrbildschirm-Kurzbefehl aufgenommen werden.

Sicher und zuverlässiger

Zudem wurde in manchen Situationen die kabellose Bildschirmübertragung AirPlay beeinträchtigt. Dieser Fehler wurde nun behoben. Auch die Zuverlässigkeit beim Synchronisieren von Lesezeichen und Leselisten im Safari-Browser wurde verbessert. Eine Reihe von Sicherheitsupdates sollen vor schadhaften und gefälschten Webseiten schützen.

Das Update auf iOS 5.1.1 kann direkt über iTunes geladen werden. Wer keinen Computer zur Hand hat, kann sein Mobilgerät aber auch ohne nervige Steckerverbindungen aktualisieren: Dazu wählen Sie auf Ihrem Gerät in den "Einstellungen" den Punkt "Allgemein" und anschließend "Softwareaktualisierung". Das Update misst knapp 50 Megabyte. Weitere Informationen erhalten Sie auf der offiziellen Apple-Seite.

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.