VG-Wort Pixel

#NetzfragtMerkel Youtuber LeFloid interviewt die Kanzlerin


Er ist einer der erfolgreichsten Youtuber in Deutschland, sie die Bundeskanzlerin. Der Videoblogger LeFloid trifft Angela Merkel am Freitag zum Interview. Unter dem Hashtag #NetzfragtMerkel kann jeder Fragen einreichen.

Angela Merkel (CDU) gibt dem populären YouTuber LeFloid am Freitag ein Interview. Das kündigte Florian Mundt alias LeFloid auf Youtube an, die Bundesregierung bestätigte. Das Video soll am kommenden Montag veröffentlicht werden. Der 27-Jährige gehört mit seinen Nachrichtenkommentaren für junge Leute zu den Größen im deutschsprachigen Internet. Er hat mehr als 2,6 Millionen Follower bei Youtube.

"Frau Merkel, was ist ihr Liebelingsvideospiel?"

LeFloid kommentiert in seinem Format „LeNews“ das Weltgeschehen. Kurz, direkt und so, dass es Kinder und Jungendliche interessiert. Für seine Arbeit wurde er 2014 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Dass die Fragerunde mit der Kanzlerin anders als gewöhnliche Politikerrunden ablaufen wird, verspricht bereits Mundts Ankündigung: „Am Freitag habe ich einen Termin mit einer jungen Frau.“ Er wolle mit der „Angela ein wenig schnacken“. Über den Hashtag #NetzfragtMerkel bittet er seine Follower,  Fragen an die Kanzlerin einzureichen. Die beziehen sich bisher unter anderem auf die Lage der Flüchtlinge in Deutschland oder die Haltung der Kanzlerin zur Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.  Ein Nutzer findet mit der Frage nach dem Lieblingsvideospiel der Kanzlerin unter den anderen Nutzern viel Anklang. Der Aufruf hat bereit fast 500.000 Abrufe.

Mehr Abonnenten für die Kanzlerin

Ein Interview, von dem beide Seiten profitieren: Das Gespräch mit dem Netz-Star kann für das Image der Regierungschefin bei jungen Menschen durchaus förderlich sein. Die Regierung hat einen eigenen Kanal auf Youtube. Mit weniger als 13.000 Abonnenten ist dieser allerdings nur mäßig erfolgreich. Und auch für LeFloid kann das Gespräch der nächste Schritt sein, sich als neuer News und Polit-Entertainer zu etablieren. Erst vor Kurzem ist er dem Multi-Channel-Netzwerk von ProSiebenSat1 beigetreten. 

In einem Interview erzählte Florian Mundt dem Stern, dass er den besten Sommer seines Lebens vor drei Jahren hatte. Damals wurde er erstmals für seinen Kanal ausgezeichnet und erhielt den Webvideopreis. Das Interview mit der Kanzlerin könnte der Auftakt in einen Sommer werden, der diesen übertreffen wird. 

Stern Logo
liri/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker