HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

Israel: 92-Jähriger färbt seiner Frau die Haare, weil alle Friseure geschlossen haben

Wegen des Coronavirus mussten auch in Israel die Friseure schließen. So musste ein 92-Jähriger seiner Ehefrau selbst die Haare färben. Das Bild wurde zum Symbol für Zusammenhalt und Fürsorge.

Viele Dienstleistungen, die im öffentlichen Leben bisher ganz selbstverständlich waren, fallen durch die Corona-Krise aktuell weg: Essen, Haare schneiden, Schule. Nun muss jeder zu Hause kochen, sich selbst eine Frisur verpassen oder die Kinder unterrichten. Das gilt auch fürs Haare färben. Da alle Friseure ihre Salons schließen mussten, verpflichtete eine alte Dame aus Israel kurzerhand ihren Ehemann.

Der 92-Jährige legte selbst Hand an und half seiner Frau, die im Rollstuhl sitzt, beim Nachfärben. Einigermaßen fachgerecht verpasste er ihr mit einem Pinsel die gewünschte Haarfarbe. Seine Frau kontrollierte derweil aufmerksam mit einem Spiegel, ob ihr Mann auch keinen Schaden anrichtete. Der Enkel des Ehepaars postete ein Bild des Aushilfsfriseurs auf Facebook – dort wurde es bereits mehr als 5000 Mal geteilt. Viele User brachten in ihren Kommentaren zum Ausdruck, wie sehr sie das Bild berührt.

Yael Shapira Avraham אלו סבא וסבתא שלי בני 92 (שיהיו לנו בריאים) בכל מצב סבא שלי דואגת שסבתא שלי תרגיש מטופחת לא רואים דברים כאלה כל יום🙏❤

Gepostet von ‎הצינור‎ am Montag, 30. März 2020

Ehepaar aus Israel rührt die Facebook-User

"Das sind meine Großeltern, sie sind 92 Jahre alt (mögen wir gesund bleiben). Mein Opa ist in jeder Situation darauf bedacht, dass sich meine Oma gepflegt fühlt. Solche Dinge sieht man nicht jeden Tag!", schrieb er dazu. Das Foto verbreitete sich nicht nur über Facebook, sondern wurde auch von einigen internationalen Medien aufgegriffen. Dort gilt es als ein anrührendes Zeichen von Fürsorge und Solidarität in schwierigen Zeiten.

Wegen der Coronavirus-Pandemie hat die israelische Regierung strenge Ausgangsbeschränkungen verhängt. Wie in Deutschland sind viele Geschäfte geschlossen, darunter auch Friseursalons.

Die Maßnahmen in Israel gehen aber noch weiter: So dürfen nur noch 15 Prozent der Angestellten zur Arbeit gehen. Rund 600 israelische Soldaten unterstützen die Polizei dabei, die Einhaltung der Einschränkungen durch die Bevölkerung zu gewährleisten.

epp
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity