VG-Wort Pixel

Besonderes Ritual Britisches Paar hat nur einmal im Jahr Sex – und zwar an Weihnachten

Ein junges Paar vor dem Weihnachtsbaum
Ein junges Paar aus Großbritannien hat eine ganz eigene Weihnachtstradition... (Symbolbild)
© Polina Kovaleva / Pexels
Jen Stephens und Rob Walker gönnen sich am 25. Dezember jährlich etwas, das sie sich sonst das ganze Jahr über vorenthalten: Sie haben Sex. Und im vergangenen Jahr passierte dabei etwas ganz Besonderes.

Die britische Klatschpresse überschlägt sich: "Mutter macht ihrem Freund ein ganz besonderes Geschenk" oder "Sie nennt es sein Weihnachtsgeschenk", so lauten die Schlagzeilen. Aber was Jen Stephens und ihr Verlobter Rob Walker haben, ist ein beideitiges Abkommen, das zu funktionieren scheint.

"Ich weiß, es klingt verrückt, aber es passt für uns", sagt die 23-Jährige der britischen Zeitung "The Sun". "Die Tatsache, dass wir uns den ersten Weihnachtstag für Sex freihalten, hat uns als Paar stärker gemacht. Wir begehren uns jetzt noch mehr. Den Rest des Jahres reicht uns Küssen und Kuscheln."

"Es hat uns als Paar stärker gemacht"

Das Paar sieht auf den ersten Blick absolut "normal" aus, sowohl Rob als auch Jen sind jung und attraktiv, achten offensichtlich auf ihr Äußeres. Jen arbeitet in Teilzeit als Verkäuferin, Rob ist Trainee in einer IT-Beratungsfirma. Die beiden leben in der Nähe von Manchester. Das war allerdings nicht immer so – kurz, nachdem Rob und Jen im Jahr 2017 ein Paar wurden, musste der heute 24-Jährige ein Jahr lang für ein Austauschprogramm in die USA. So ergab sich das erste sexfreie Jahr der beiden fast automatisch.

Rob kehrte an Weihnachten 2018 zurück nach England – und die beiden taten es zum ersten Mal. "Es war, als hätten wir es schon eine Million Mal getan", sagt Jen. "Wir hatten so viel Zeit damit verbracht, miteinander zu reden – über alles von Sex bis Essen. Wir waren intim auf ganz vielen Ebenen, nicht nur körperlich."

Rob war nicht geschockt von der Idee

Von da an blieben die beiden bei diesem ungewöhnlichen Rhythmus: Einmal im Jahr Sex – an Weihnachten. "Sex war für uns nie eine Priorität. Uns ging es mehr um Kuscheln und Nähe. Ich sagte zu Rob, dass wir uns ein einjähriges Sex-Verbot auferlegen sollten", sagt Jen. "Weil es im Jahr zuvor so gut funktioniert hat. Er war, ganz ehrlich, nicht einmal geschockt. Wir waren zu dem Zeitpunkt bereits verlobt, darum wusste er, dass ich es mit der Beziehung ernst nehme. Und es macht Weihnachten umso besonderer."

Die beiden erwarten nicht, dass die Öffentlichkeit ihre Regelung nachvollziehen kann. Allerdings hörten sie von Freunden, die in langjährigen Beziehungen sind, dass auch die nur ein paar Mal im Jahr Sex hätten.

Und der Weihnachtssex 2019 war in jeder Hinsicht etwas Besonderes. "Der Sex am letzten Weihnachtstag war fantastisch, wir haben es fünf Mal getan", sagt Jen Stephens. "Ich habe drei Wochen später herausgefunden, dass ich mit unserem ersten Kind schwanger bin. Wir waren überglücklich."

Das Paar wünscht sich ein zweites Kind

Die kleine Arabella ist inzwischen drei Monate alt. Und obwohl Jen unter heftiger Schwangerschaftsübelkeit litt, wünscht sie sich bald ein kleines Brüderchen für das Mädchen. Ob es bereits an diesem Weihnachtsfest klappt, weiß natürlich noch niemand. Was am 25. Dezember 2021 passieren wird, hingegen schon: Da wollen Rob und Jen vor den Traualtar treten.

Quelle:  "The Sun"

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker