HOME

Freundschaft zwischen Männern und Frauen: Geht es auch ohne Sex?

Männer und Frauen können nicht befreundet sein - diesen Spruch hat wohl jeder schon mal gehört. Aber stimmt das wirklich? Und was muss man beachten, damit es klappt?

Landen Mann und Frau zwangsläufig im Bett? Nicht, wenn sie ein paar Regeln beachten.

Landen Mann und Frau zwangsläufig im Bett? Nicht, wenn sie ein paar Regeln beachten.

Einfach nur Freundschaft zwischen Männern und Frauen? Das klappt nie! Das Institut für Demoskopie Allensbach hat im Rahmen der Jacobs Studie zum Thema Freundschaft Männer und Frauen zu diesem Aspekt befragt. Ergebnis: Mehr als die Hälfte bezweifelt, dass platonische Beziehungen zwischen Mann und Frau eine echte Chance haben . Zumindest auf Dauer. Und zwar hauptsächlich, weil beiden irgendwann der Sex dazwischen kommt.

Der Psychotherapeut und Freundschafts-Experte Dr. Wolfgang Krüger teilt diese Einschätzung: "Wenn einer von Anfang an verliebt ist, ist es schwierig, eine solche Liebe in Freundschaft umzuwandeln." Aus einem simplen, einleuchtenden Grund: "Die Freundschaft ist immer nur die kleine Schwester der Liebe."

Sobald also schon beim Kennenlernen auch bloß eine subtile erotische Spannung im Raum steht, ist das Konzept Freundschaft gescheitert. Bevor es überhaupt bewusst zur Debatte steht. Anders verhält es sich laut Krüger, wenn beide von vornherein wirklich nicht das geringste sexuell-amouröse Interesse aneinander haben. "Wenn man erst mal eine Freundschaft hat, ist es seltener, dass man sich verliebt. Man kennt die Ecken und Kanten des anderen zu sehr, so dass eine wirkliche Verliebtheit - dazu gehört immer auch eine Idealisierung - nicht auftritt." Dann klappt's auch mit der platonischen Liebe. Oder?

Nicht ganz. Ein paar Gegebenheiten wären da durchaus auch noch wichtig. "Damit es funktioniert, muss mindestens eine von drei Voraussetzungen erfüllt sein: Er hat ein erfülltes Sexualleben. Sie ist nicht sein Typ. Er kann Nähe auch über Gespräche herstellen", so der Freundschafts-Experte.

Was heißt das im Detail für freundschaftswillige Männer und Frauen? "Sie müssen wirklich Interesse am anderen haben, zuhören und verlässlich sein. Letztlich könnte man sagen: Man muss beziehungsfähig sein. Eine Freundschaft erfordert mehr Beziehungsaufwand als eine Partnerschaft, weil immer wieder etwas Distanz auftritt. Freundschaft ist nicht so selbstverständlich wie eine Partnerschaft."

jbw
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity