VG-Wort Pixel

Italien Paar stirbt nach 63 Jahren Ehe an Corona – innerhalb einer Stunde

Hände eines alten Paares
Olga und Vincenzo Molino starben an Covid-19 (Symbolbild)
© gyro / Getty Images
Erst starb Olga an Covid-19, nur eine Stunde später auch ihr Mann Vincenzo Molino – nach 63 Ehejahren. Seine letzten Momente konnte das Paar dennoch nicht gemeinsam erleben.

63 Jahre lang waren Olga und Vincenzo Molino verheiratet, in dieser Zeit waren sie unzertrennlich. Und auch seinen letzten Weg ging das Ehepaar aus der italienischen Stadt Sesto San Giovanni gemeinsam. Beide verstarben am gleichen Tag in Folge ihrer Covid-19-Erkrankung – binnen einer Stunde, wie die italienische Zeitung "Eco di Bergamo" berichtet.

Olga Molino wurde 82 Jahre alt, ihr Ehemann Vincenzo 83 Jahre. Ihre Großeltern hätten sich während der Pandemie sehr umsichtig verhalten, erzählte Enkelin Katia der "Eco di Bergamo": "Sie gingen nie raus, sie waren sehr vorsichtig, nur mein Großvater ging zum Einkaufen und in die Apotheke." Dennoch infizierten sich beide. Zunächst litt das Paar unter hohem Fieber, die Symptome wurden schlimmer, beide mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort starben sie.

Im Krankenhaus wurden sie getrennt

Zuerst hatte Vincenzo Molino Symptome gezeigt, wenig später auch seine Frau. Offenbar hatte sie sich bei ihm angesteckt. Zehn Tage lang kämpfte das Paar mit dem Fieber, bevor die Überweisung ins Krankenhaus erfolgte. Der Hausarzt habe die Patienten nie besucht und die Erkrankung lediglich mit Antibiotika behandelt, sagte Katia Molino.

Im September hatten Olga und Vincenzo Molino noch ihren 63. Hochzeitstag gefeiert. Das italienische Paar hatte sich schon im Alter von 18 Jahren kennengelernt – im Grunde haben die Molinos also ihr gesamtes Erwachsenenleben miteinander verbracht. 1957 heirateten sie. Ihre Großeltern seien bis zu ihrem Tod immer noch verliebt wie am ersten Tag gewesen, berichtete Enkelin Katia. 

Corona in Italien: Alle zwei Minuten ein Toter

Seine letzten Stunden durfte das Ehepaar dennoch nicht zusammen verbringen. Im Krankenhaus in Monza, in der Nähe von Mailand, wurden beide in getrennten Zimmern behandelt. Zuerst starb Olga Molino, nur eine Stunde danach auch Vincenzo. 

In Italien hat sich die Corona-Lage in den vergangenen Wochen wieder drastisch verschlechtert. Alle zwei Minuten sterbe ein Mensch an Covid-19, schreibt die Zeitung "La Stampa" zu den aktuellen Zahlen. Am Donnerstag gaben die Behörden bekannt, dass innerhalb von 24 Stunden 753 Corona-Todesopfer verzeichnet worden waren. Bereits in der ersten Welle im März hatte das Land schwer unter dem Coronavirus gelitten.

Quellen: "Eco di Bergamo" / "La Stampa"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker