HOME

Partnerwahl: Studie deckt auf: Bei der Partnerwahl suchen wir uns immer wieder die gleichen Typen aus

Bei der Partnerwahl sind wir Wiederholungstäter, zeigt eine Studie. Demnach haben die Ex-Partner eine ganze Menge gemeinsam  - auch, wenn wir das gar nicht gerne hören.

Glückliches Paar lacht

Bei der Partnerwahl bleiben wir uns treu, zeigt eine Studie.

Getty Images

Bei der Partnerwahl sind Menschen viel berechenbarer als angenommen, zeigt eine Studie, die jüngst im US-Fachmagazin "PNAS" veröffentlicht und von Forschern der Universität Toronto durchgeführt wurde. Diese Erkenntnis ist deshalb verblüffend, weil es bislang wenig Daten zum Partnerwechsel und zu den Kriterien, die wichtig bei der Partnerwahl sind, vorlagen. Grundlage der Studie war die Langzeituntersuchung Pairfam, für die jedes Jahr rund 12.000 Menschen befragt werden. Klares Ergebnis der Untersuchung ist: Gemeinsamkeiten sind wichtig für Beziehungen.

Die Psychologen aus Kanada untersuchten Daten aus Deutschland. Dabei stellte sich heraus, dass wir uns Partner suchen, die uns ähneln. Noch wichtiger ist aber, dass die neuen Partner dem oder der Ex ähnlich sind. Als Untersuchungsteilnehmer wurden 332 Menschen herausgefiltert, die zwischen 2008 und 2017 mit zwei verschiedenen Partnern zusammen waren. Von den Forschern wurde alle Beteiligten zu Merkmalen in der Beziehung befragt: Wie wurde gestritten, wie wurden Pflichten verteilt, wie neugierig waren sie in der Beziehung? Insgesamt 21 Themenkomplexe wurden abgefragt.

Partnerwahl: In Beziehungen sind wir Wiederholungstäter

Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Teilnehmer und ihre Partner oft als ähnlich einschätzten. Noch viel ähnlicher aber sind sich die Angaben von aktuellen und Ex-Partnern. Das bedeutet: Wir suchen uns nicht nur Menschen, die zu uns passen - sondern immer wieder sehr ähnliche Menschen-Typen aus. Abweichungen gab es nur bei Menschen, die sich selbst als sehr neugierig und extrovertiert einschätzten. "Nach einer Trennung glauben viele Menschen, dass sie nun besser wissen, wen sie als neuen Partner haben wollen", schreiben die Studien-Autoren, so die "dpa". "Unsere Studienergebnisse legen allerdings nahe, dass die neuen Partner einen gewissen Grad an Ähnlichkeit zu den vorherigen aufweisen, was nahelegt, dass Menschen zumindest in Teilen beständig Beziehungen zu einem bestimmten Typ eingehen." 

US-Studie: So viel Sex haben glückliche Paare
kg
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity