VG-Wort Pixel

Sex-Umfrage, Teil 2 So experimentierfreudig sind die Deutschen im Bett

In Teil 2 der Sex-Umfrage von YouGov, die exklusiv im stern veröffentlicht wird, geht es um die Frage, wie experimentierfreudig die Deutschen sind.
In Teil 2 der Sex-Umfrage von YouGov, die exklusiv im stern veröffentlicht wird, geht es um die Frage, wie experimentierfreudig die Deutschen sind.
© iStockphoto
Gemeinsam mit dem Online-Marktforschungsunternehmen YouGov zeigt der stern, was in Deutschlands Schlafzimmern passiert. Teil zwei der Serie klärt die Frage, was die Deutschen im Bett schon alles erlebt haben.

Im ersten Teil der großen Sex-Umfrage ging es um die häufigsten Sex-Positionen der Deutschen, heute ist die Experimentierfreudigkeit dran. In einer repräsentativen Umfrage hat YouGov ermittelt, was die Deutschen im Bett (und anderswo) bisher erlebt haben. Das hier ist das Ergebnis, Mehrfachantworten waren natürlich möglich:

Das sind die Studien und Umfragen zu den einzelnen Fakten: 1. Sexfantasien: Unter Frauen sind zwei Szenarien besonders beliebt. 29 Prozent stellen sich Sadomasosex vor. 28 Prozent denken an Sex mit mehreren Männern. Unter Männern dominiert vor allem eine Fantasie: Die Mehrheit träumt von Sex mit mehreren Frauen. (Umfrage der Onlinepartnerbörse eDarling) 2. Dauer: Der Liebesakt dauert im Schnitt etwas 17 Minuten. (Online-Umfrage Durex Global Sex Survey 2006) 3. Orgasmusintensität: Frauen im Alter von 35 bis 44 Jahre sind mit der Intensität ihres Orgasmus am zufriedensten. Männer sind jünger, wenn es um die Zufriedenheit geht: zwischen 25 und 34 Jahren. (Online-Umfrage unter Frauen und Männern; Durex Global Sex Survey 2006) 4. Treue: 57 Prozent der Männer neigen eher zu einem Seitensprung. 47 Prozent der Frauen geht es ähnlich. (Studie von Wodarski, Manning und Dunbar; 2015) 5. Klitoris: Der größte Teil der Klitoris liegt im Inneren des Körpers. Ihre Spitze kann zwischen wenigen Millimetern und 3 Zentimetern groß sein. (Studie von Verkauf, Thron, O'Brien, 1992)  6. Pornos_ 61 Prozent der Männer geben an Pornos allein zu schauen. Dagegen sagen das nur 29 Prozent der Frauen. 33 Prozent geben an, Pornos mit ihrem Partner gesehen zu haben. (Umfrage von YouGov, 2016) 7. Grund für Sex: Der Hauptgrund für beide Geschlechter: Zuneigung. (Archives of Sexual Behaviour, 2007) 8. Penis: die Größe variiert sehr stark. Der kleinse gemessene Penis war 9,9 Milimeter groß. Der Längste: 48,2 Zentimeter. 9. Sex im Alter: Unter Menschen im Alter von über 80 Jahren, die in einer Beziehung leben, haben 30,8 Prozent der Männer und 25 Prozent der Frauen noch Sex.  Studie von Klaiberg, Brähler und Schumacher, 2001
Mehr

In Summe sind die Deutschen, die schon einmal Sex hatten, mit ihrem Sexualleben zufrieden: 24 Prozent sind "sehr zufrieden", 29,2 Prozent "eher zufrieden". Jeder fünfte Befragte hat ein mittelmäßiges Sexualleben. Der Rest, also ebenfalls etwa 20 Prozent, ist "eher unzufrieden" oder sogar ganz "unzufrieden".

Interessant sind auch die Auskünfte in Sachen Häufigkeit: Fast 40 Prozent der Befragten hat ein bis fünf Mal pro Monat Sex, genau so viele sechs bis 15 Mal. Jeder zehnte Befragte hat gar 16 bis 30 Mal Sex! Häufiger als ein Mal pro Tag Sex haben nur 0,5 Prozent der befragten Personen.

Nun könnte man meinen, dass das die Wunschvorstellung ziemlich vieler Personen wäre, häufiger als einmal pro Tag Sex zu haben - dem ist aber gar nicht so. Nur 3,3 Prozent der Befragten hätten gern Sex in dieser Taktung. Ein bisschen öfter dürfte es für viele der Befragten aber trotzdem sein: 

In Teil drei der Umfrage wird es um Selbstbefriedigung und Monogamie gehen.

Datenquelle: Von YouGov wurden 1303 Personen im Zeitraum von 25. bis 29. März 2016 befragt.

gos

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker