VG-Wort Pixel

Florida "Disney World": 42-jähriger Abenteurer campiert mehrere Tage auf einsamer Insel

Florida: "Disney World": 42-jähriger Abenteurer campiert mehrere Tage auf einsamer Insel
© Paul Hennessy/ / Picture Alliance
Auf einer einsamen Insel im "Walt Disney World Resort" hat sich ein 42-Jähriger mit Rucksack und Zelt eine kleine Auszeit genehmigt. Das Problem: Der beliebte Vergnügungspark in Florida ist seit Mitte März gesperrt. 

Endlich mal ungestört campen. Sich die tropische Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Ohne lange Warteschlangen, Lärm und tausende Familien mit Kindern. Diesen Traum wollte sich offenbar ein Mann aus dem US-Bundesstaat Alabama erfüllen und schlich sich dafür auf das wegen der Coronapandemie gesperrte Gelände der "Walt Disney World" in Florida. Wie "USA Today" berichtet, kam ihm die örtliche Polizei nach drei Nächten auf die Schliche. Das Ende des Kurzurlaubs auf "Discovery Island". Was der Mann zu seiner Verteidigung zu sagen hatte, verblüffte die Beamten.

Disneys "Treasure Island" seit Jahren geschlossen

Das weltbekannte "Walt Disney World Resort" ist seit Mitte März für Besucher geschlossen. Auf "Riles Island", einer einsamen Insel, die sich der ungebetene Gast ausgesucht hatte, befand sich früher der Tierpark "Discovery Island", der 1974 unter den Namen "Treasure Island" eröffnet und 25 Jahre später geschlossen wurde. Seitdem wird nach Ideen für das verwilderte Eiland gesucht. Es fühlte sich an wie ein "tropisches Paradies" sagte der 42-Jährige laut dem Bericht der Beamten bei seiner Festnahme. Zu Fuß, per Helikopter und mit Booten hatten Sicherheitskräfte im Bay Lake nach dem freiwillig Gestrandeten gesucht. 

Der hatte zudem angegeben, nicht gewusst zu haben, dass er die Insel unbefugt betreten habe. Demnach wollte er eine Woche lang auf dem Eiland leben und übernachten. Laut Polizei sind auf der Insel zahlreiche "Betreten verboten"-Schilder aufgestellt. 

Disney will private Star-Wars-Erinnerungen für Werbung nutzen – doch die Fangemeinde schlägt zurück

Bei Bootsausflug ertappt und festgenommen

Offenbar unternahm der Mann während seines "Urlaubs" auf der tropischen Insel auch kleine Ausflüge. Bei einem beobachtete ihn eine Sicherheitsbeauftragte des Parks. Sie hatte gesehen, wie er mit einem Firmenboot in der Lake Bay unterwegs war. Als er auf Lautsprecheransagen nicht reagierte, rückten die Sicherheitskräfte zur Suche aus und nahmen ihn fest.

Die Polizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch. Zudem dürfte der Eindringling für lange Zeit das letzte Mal das Gelände des "Walt Disney World Resort" betreten haben.

Quelle: "USA Today"

js

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker