HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

H. Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Beschissen ist das neue geil

Wer unter Liebeskummer leidet, braucht einen Perspektivenwechsel - dann wird aus "beschissen" plötzlich "supergeil".

Eine Kolumne von Henriette Hell

Henriette Hell

Bei Liebeskummer kann ein Perspektivwechsel Wunder wirken.

Picture Alliance

Verliebt sein ist wie ein Drogenrausch. Wenn du verlassen wirst, brauchst du irgendeinen Ersatzstoff, um den kalten Entzug auszuhalten. Aber was hilft denn bitte gegen ein Herz, das in Trümmern liegt? Man fühlt sich gedemütigt, wertlos, erschöpft, traurig und fucking einsam. Kann sich auf nichts mehr konzentrieren. Man verbringt die Tage im Bett und feiert die Nächte durch. Betäubt sich, mit allem, was man kriegen kann und vergiftet damit allmählich auch seinen Verstand. Zu blöd: Das Prinzip "Fuck the Pain away" funktioniert ebenso wenig wie ausgedehnte Spaziergänge an der Elbe oder das "St. Anger"-Album von Metallica auf Anschlag zu hören. Es braucht mehr, um aus dem Selbstmitleid, dem destruktiven Gedankenkarussell ("Ich werde einsam sterben! Keiner will mich!") herauszukommen. Es braucht - einen Perspektivenwechsel! Yoga kann ein Anfang sein. Im Kopfstand zum Beispiel wird aus "beschissen" plötzlich "supergeil". Und auf einmal fällt dir auf, dass der Typ, den du eben noch so geil fandest, eigentlich derbe spießig, verklemmt und total unpassend für dich.

Den Mist als Gabe sehen

"Kurze Frage: Wusstet ihr, dass Kuhscheiße in Indien heilig ist? Kühe werden dort als "Mutter" verehrt und dürfen dort herumlaufen, WO sie wollen, fressen WAS sie wollen und eben auch hinscheißen, WOHIN sie wollen. Ihre Ausscheidungen werden in "Incredible India" (so der Slogan des örtlichen Tourismusverbandes), selbst dann, wenn sie sämtliche Straßen verpesten und verschmutzen, als etwas Göttliches angesehen. "Gott ist in allem", erklärte mir mal mein indischer Kumpel Bhanu. "Wir sehen den Mist als Gabe, weil er für die Landbevölkerung als Brennmaterial oder Bindemittel beim Hausbau dient. Auch ihr Urin hat eine heilende Wirkung – hilft gut gegen Zahnschmerzen. Außerdem hat er eine sakrale Bedeutung: Jeder zum Hinduismus Bekehrte wird mit Urin bespritzt."

Tja, soviel zum Thema Ansichtssache. Ist also alles immer gar nicht so schlimm, wie es auf den ersten Blick scheint. "Alles geschieht aus einem bestimmten Grund", sagt Bhanu gerne. Das hat er sogar gesagt, als ein LKW seine Schwiegermutter überfahren hat. "Vielleicht bewahrt sie das vor noch viel größeren Schmerzen!"

Das kann nun wieder herrlich auf das Ende einer Beziehung übertragen: Wer weiß, wozu es gut ist, dass der Typ JETZT mit dir Schluss gemacht hat und nicht erst in zwei Jahren? Vielleicht hättest du dich in der Zeit ganz schlimm für ihn verbogen? Oder ihm zuliebe auf eine tolle Möglichkeit verzichtet? Oder du wärst wegen ihm - etwa, weil du ihm morgens noch schnell seine Brotdose zum Auto bringen wolltest - ebenfalls von einem LKW überrollt worden! Darauf kann man doch wohl verzichten, oder? Also: Vertraut einfach dem Universum. Das weiß, was es tut. Und die nächste Ersatzdroge ist bestimmt schon näher als du denkst. 


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(