HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

H. Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Zickenkrieg wie beim "Bachelor" - als mir mal eine Tussi den heißen Typ nicht gönnte

Uuuuaaaahhh! Hilfe, die fiesen Lästerzicken aus der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" katapultieren mich zurück in meine Schulzeit. Damals wurde ich von einer fiesen Mädchengang gemobbt, weil ich scharf auf den falschen Mann war ...

Henriette Hell

Eifersüchtige Nebenbuhlerinnen gibt's nicht nur beim Bachelor

Getty Images

Mit 16 konnte ich mein Glück kaum fassen, als mir der coolste Junge der Schule seine Liebe offenbarte. Stolz besiegelten wir unser Glück mit einer heftigen Knutscherei in der großen Pause. Damals so eine Art Pressemitteilung. Das zog allerdings schnell Konsequenzen nach sich: Ein launisches Luder aus der Parallelklasse war ebenfalls scharf auf meine Eroberung gewesen und lauerte mir nun ständig mit ihrer "Gang" auf, um mich als "Männerdiebin" zu beschimpfen, mit Caprisonne zu bespritzen oder in den Haaren zu ziehen. Skandal!

Zum Glück verfügte ich schon damals über ein gesundes Selbstbewusstsein, wusste mich entschieden zu wehren und tröstete mich mit der Tatsache, dass ich diejenige war, die mit UNSEREM Traummann knutschen durfte. Und weil unsere Liebe gleich mehrere Jahre hielt, gab sie irgendwann auf und entschuldigte sich sogar mal ganz förmlich per E-Mail bei mir.

Bitchfight um den bezahlten Prinzen

Von so einem starken Zug sind die (Psycho-) Kandidatinnen der RTL-Kuppelshow "Der Bachelor" so weit entfernt wie Max Giesinger von guter Musik. Dabei sind Yeliz, Janina Celine und Co. im Gegensatz zu meiner Feindin aus Teeniezeiten schon erwachsen, haben zum Teil die 30 überschritten. Trotzdem ziehen sie in aller Öffentlichkeit so niederträchtig und gemein übereinander her, dass einem als Zuschauer die Chips im Halse stecken bleiben. Kostprobe: "Die sieht aus wie ein Mann! Ist das ein Transgender?!", "Lass dir erstmal die Brüste wachsen oder machen!", "Miststück!" oder "Die hat einen Arsch wie Vierzigjährige". Und das alles, um das Herz eines Mannes zu gewinnen, der von RTL teuer dafür bezahlt wird, so zu tun als suche er im Fernsehen die große Liebe.

Haben diese Frauen eigentlich geschnallt, dass ihre Ausraster zur besten Sendezeit ausgestrahlt werden und z.B. auch von ihren Großeltern und Arbeitgebern verfolgt werden können? Puh, wie kann an sich selbst nur so vergessen. Liegt's am gesponserten Batida de Coco, der euch bei jeder sich bietenden Gelegenheit eingeflößt wird? Oder hat RTL seine Kandidatinnen diesmal nicht anhand ihrer Modelmaße sondern ihres Aggressionspotentials oder Vorstrafenregisters ausgewählt?!

Runterkommen im Dschungel

Mensch, Mädels, schon mal was von Karma gehört? Ganz egal, wie heiß ihr auf den "Bachelor" oder eine weiterführende Kariere im "Dschungelcamp" seid - starke Frauen halten zusammen anstatt sich gegenseitig fertigzumachen. Wenn ich euch bei euren Lästerattacken zusehe, höre wie ihr Gift und Galle spuckt und kein gutes Haar aneinander lasst, gruselt es mich. Ihr seid der Alptraum meiner Schulzeit! Gemeine Tussis, die einem grundlos das Leben zur Hölle machen - nur so zum Spaß oder um sich selbst aufzuwerten.

Vielleicht ist das mit dem "Dschungelcamp" ja doch eine ganz gute Idee. Mal runterkommen bei Reis, Wasser und Känguruhoden. Würde euch allen ganz gut tun. Wobei: Wenn ihr euch im wahren Leben auch ständig benehmt wie die Axt im Wald (Kandidatin Yeliz wird in der nächsten Folge sogar handgreiflich gegenüber dem "Bachelor"!!!), dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis eine von euch im echten Knast landet. Und dann war's das endgültig mit roten Rosen. 

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(