HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Sei nett zu der Frau, die dir deinen Mann ausgespannt hat

Drüberstehen oder dramatisieren? Diese Frage stellt sich, wenn du mal zufällig der Person gegenüber stehst, wegen der dich dein Partner verlassen oder mit der er dich betrogen hat. 

Zwei Frauen umarmen sich lachend mit einem Cocktail in der Hand

Sie hat dir deinen Kerl ausgespannt? Da machst du einfach gute Miene zum bösen Spiel!

Mir passierte es, als ich 16 war. Mein Freund knutschte fremd – mitten auf dem Schulhof! Was für eine Demütigung. Ich war echt angepisst. Aber mein Ego und ich haben ihm dann doch irgendwie verziehen, weil wir glaubten, er sei es wert. Dann – ein paar Wochen später – kam es zum Showdown in unserer Stammdisco: Ich sah SIE an der Theke sitzen. Sie sah mich und fiel fast vom Stuhl. Dann, der Angriff: Sie kam, blass wie der Tod, auf mich zu. "Hallo , also ... ich wollte nur sagen ... du kannst mir jetzt gerne eine runterhauen ... oder mich beschimpfen. Aber bitte glaub mir: Ich wollte das nicht ... Es tut mir leid. Ihr gehört zusammen! Nur ihr." Ich setzte mein Pokerface auf und überlegte kurz. Dann gab ich ihr die einzig sinnvolle Antwort: "Okay, ich verzeih' dir – wenn du mir ein Getränk spendierst. Wodka-Redbull hätt' ich gern."

Erleichtert flitzte das Luder los und holte mir den gewünschten Drink. Prooost! Damit war die Sache für mich (die damals chronisch pleite war) vom Tisch.

Trennung: Der Klassiker im Auslandsjahr

Ein paar Jahre später ging ich für ein Jahr ins Ausland. Mein damaliger Freund hielt das allerdings nicht aus: "Ich hab’ mich in eine andere verliebt", teilte er mir bereits nach wenigen Wochen am Telefon mit – und ich war ihm nicht einmal böse. Mein Auslandsjahr war immerhin ein Egotrip gewesen, aber eben auch unentbehrlich für meine geistige und berufliche Entwicklung. Deshalb fiel es mir leicht(er) zu akzeptieren, dass ich meine Liebe hatte opfern müssen. Monate später, zurück in Deutschland, traf ich meinen Ex auf der Party wieder – mit seiner Neuen im Arm. Und wisst ihr was? Ich fand es toll, die beiden zu sehen. Vor allem, weil mir ständig gemeinsame Freunde ins Ohr zischten: "Was will er denn mit DER, nachdem er DICH hatte?!?!" Balsam für Seele. Deshalb hatte ich auch großen Spaß daran, den beiden einen Drink nach dem anderen zu spendieren – und jedes Mal zu lallen: "Auf die Liebe!"

Sylvie Meis trinkt auch gerne mal einen. Aber ihrer ehemaligen besten Freundin Sabia Boulahrouz verzeihen, dass die einst ihren Ehemann verführte? Käme für sie auch mit sechs Promille im Blut nicht infrage. Gerade weigerte sich die Blondine, eine neue Tanzshow bei RTL zu moderieren, in der ihre Ex-BFF als Kandidatin auftreten soll. "Ich mache das nicht", gab Sylvie zickig zu Protokoll. Ist ja auch ihr gutes Recht. Drüberstehen wäre trotzdem die coolere Variante gewesen, finde ich. Und zwar deshalb:

5 Gründe, die dafür sprechen, der Frau, die dir deinen Mann ausgespannt hat, freundlich gegenüberzutreten:

1. Was, wenn du irgendwann mal die andere bist? Wäre es dir dann nicht auch lieber, trotzdem noch wie ein Mensch behandelt zu werden?!

2. Die Frau hat nichts falsch gemacht, außer den Falschen zu begehren. Sie wollte dir nicht wehtun, sondern bloß sich selbst glücklich machen.

3. Wer sich unnötig lange grämt, bekommt Falten, Pickel und Depressionen.

4. Der Klügere bleibt cool.

5. Siehs doch mal so: Du bist deinen trotteligen Ex endlich los, ohne dir selbst die Finger schmutzig gemacht zu haben, und kannst dich in ein neues Liebesabenteuer stürzen. Olé!

Wissenscommunity