VG-Wort Pixel

Alleinerziehender Witwer Vater stellt mit seiner Tochter das einstige Schwangerschaftsshooting seiner verstorbenen Frau nach

Schwangerschaftshooting
Mit dem Fotoshooting erinnerte James Alvarez an seine verstorbene Frau
© James Alvarez / Instagram
Im vergangenen Jahr hat James Alvarez seine schwangere Frau bei einem Unfall verloren. Das ungeborene Kind überlebte. Mit seiner Tochter zusammen erinnerte Alvarez nun an seine Frau.

Im vergangenen Jahr musste James Alvarez einen schweren Verlust hinnehmen: Der US-Amerikaner verlor seine Ehefrau Yesenia Aguilar bei einem Autounfall. Die Frau war damals hochschwanger gewesen. Ihr Leben konnte die Ärzte nicht mehr retten, mit einem Kaiserschnitt holten sie aber das ungeborene Kind auf die Welt. Mittlerweile ist die kleine Adalyn 14 Monate alt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Instagram-Bilder am selben Ort

Mit einer besonderen Aktion hat Alvarez an seine Ehefrau erinnert. Zu ihrem Todestag, gleichzeitig dem Geburtstag seiner Tochter, stellte er zusammen mit dem kleinen Mädchen das Fotoshooting nach, das seine Frau und er während ihrer Schwangerschaft veranstaltet hatten. Das Kind trug ein Kleid in der gleichen Farbe wie ihre verstorbene Mutter, die Fotos wurden an dem gleichen Ort aufgenommen, erklärte Alvarez in einem Instagram-Post. Seit dem Tod seiner Frau hatte er die Stelle nicht mehr aufgesucht.

Dass seine Tochter lebt, ist für ihn "ein Wunder"

"Es war ein harter Weg, aber ich bin ihn mit erhobenem Kopf gegangen", schrieb der Vater und Witwer aus Kalifornien. "Ich versuche für meine Tochter der beste Vater zu sein. Ich will, dass meine Frau stolz auf mich ist." Das Fotoshooting sei für ihn "sehr emotional" gewesen, sagte Alvarez "Good Morning America". Er habe dabei die Gegenwart seiner verstorbenen Frau spüren können: "Sie war mit mir dort."

Dass seine Tochter am Leben ist, ist für Alvarez "ein Wunder": Nach dem Unfall hatte sie im Körper der Mutter 20 Minuten lang keinen Sauerstoff bekommen. "Sie hat nie aufgegeben, und dadurch habe auch ich gelernt, niemals aufzugeben", sagt der alleinerziehende Vater. Wenn das Mädchen alt genug ist, will er ihr all seine Erinnerungsstücke zeigen – "damit sie eine Idee davon bekommt, wer ihre Mutter wirklich war".

In der Trauer um seine Frau sei seine Tochter für ihn "das Licht am Ende des Tunnels" gewesen, sagt Alvarez. "Sie hat mir die Kraft gegeben, weiterzumachen. Ich habe um mein Leben gekämpft und sie um ihres. 

Quellen: James Alvarez auf Instagram / "Good Morning America"

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker