HOME

Partnerklassen: Schule ohne Grenzen

Heringsdorf und Swinoujscie an der Ostseeküste sind nur wenige Kilometer voneinander entfernt, liegen aber in unterschiedlichen Ländern. Kein Problem in Europa: Die Klassen besuchen sich gegenseitig zum Unterricht.

Deutsche Gymnasiasten aus Heringsdorf auf der Ostsee-Insel Usedom gehen künftig auch in Polen zur Schule. Im Gegenzug lernen Schüler aus Swinoujscie (Swinemünde) zeitweilig am 'Maxim Gorki'-Gymnasium in Heringsdorf. Die beiden Orte sind nur wenige Kilometer voneinander entfernt.

Nach Angaben des Schulverwaltungsamtes Ostvorpommern vom Freitag werden die Partner-Klassen geteilt. Jeweils eine Hälfte fährt ein Mal in der Woche ins Nachbarland zum gemeinsamen Unterricht mit der Partner-Klasse. In Heringsdorf ist die achte Klasse beteiligt.

Im 'Maxim Gorki'-Gymnasium wird seit drei Jahren Polnisch ab Klasse sieben unterrichtet. Wegen des gestiegenen Interesses wurden in diesem Jahr erstmals zwei Polnisch-Klassen eingerichtet. Zum Schuljahrs-Beginn erhält die Schule den Titel 'Europa-Gymnasium'.

"Damit wird unter anderem die Erziehung zur Mehrsprachigkeit, die Orientierung auf eine Berufswahl im europäischen Rahmen sowie die Behandlung europaweiter Themen im Unterricht honoriert", erklärte das Bildungsministerium von Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin.

Wissenscommunity