HOME

USA: Der lange Weg zum Prof auf Lebenszeit

In den USA gibt es kein einheitliches Hochschulsystem. Im Gegensatz zu Deutschland übt die US-Bundesregierung keinen unmittelbaren Einfluss auf Struktur und Ausstattung des Hochschulsystems aus.

Die Hochschullandschaft sowie das gesamte Bildungswesen sind vielmehr dezentral durch die einzelnen Bundesstaaten organisiert.

Vergleichbar mit deutschen Universitäten sind daher nur die so genannten "Research Universities", also jene rund 125 amerikanischen Hochschulen, die voll ausgestattete Graduierten- und Promotionsstudien anbieten. Nur etwa 15 Prozent der amerikanischen Studierenden besuchen diese Art von Hochschulen, deren Studiengebühren im Jahr bis zu 34.000 Dollar betragen können. In den USA bewerben sich die Hochschulstudenten, sobald sich ihre Dissertation dem Abschluss nähert, an anderen Universitäten für eine Stelle als Assistenz-Professor. Begehrt sind dabei die so genannten "tenure-track-positions" (Lebenszeitstellen), das heißt Stellen, die ausdrücklich als Qualifikationsstellen für eine spätere Dauerprofessur an der entsprechenden Hochschule eingerichtet sind.

Nach sechs Jahren erhält der Assi-Prof eine Dauerstelle

Die Einstellung als Assistenz-Professor in den USA bedeutet, dass die angestrebte volle Hochschulprofessur mit hoher Wahrscheinlichkeit erreicht wird. Der Assistenz-Professor hat den Status eines - wenn auch nur vorläufigen - Mitglieds der Professorenschaft, anders als in Deutschland, wo Hochschulassistenten dem Mittelbau zugeordnet werden.

Nach einer sechsjährigen Amtszeit entscheidet sich, ob der Assistenz-Professor eine Dauerstelle als Associate-Professor an der Universität erhält - eine Position, die etwa mit der deutschen C2- oder C3-Professur zu vergleichen ist. Damit verbunden ist eine gesicherte Anstellung an der Universität. Für eine volle Professur qualifiziert man sich durch weitere, überdurchschnittliche Leistungen - ein Prozess, der sich über viele Jahre hinziehen kann.

Daniela Sting, dpa

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity