HOME

Die Feuerwehr muss anrücken: Amerikanische Studentinnen wollen Pasta kochen – das geht gehörig schief

Pasta kochen kann jeder? Von wegen. Drei amerikanische Studentinnen brauchen dabei noch Nachhilfe. Beim Versuch setzten sie die Küche in Brand. 

Pasta

Pasta gehört eigentlich ins Wasser

Getty Images

"Ich denke, es gab ein großes Kommunikationsdefizit von seiten unserer Stadt", sagt Küchenchef Fabio Picchi aus Florenz gegenüber der italienischen Tageszeitung "La Nazione". Er fühle sich schuldig. "Was haben wir diesen Mädchen nur vermittelt, die hierher kamen, um zu studieren und in einem ruhigen Moment versuchten, das typischste Gericht unserer gastronomischen Kultur zu kochen?"

Drei amerikanische Studentinnen in den Zwanzigern versuchten in einer Altstadt-Wohnung in Florenz Pasta zu kochen. Dabei setzten sie die Küche unter Feuer. Was war passiert?

Sie wollten Pasta kochen. Nur ging das übereinstimmenden Medienberichten zufolge gehörig schief. Die Feuerwehr musste anrücken, nachdem die Studentinnen Nudeln in einen Topf ohne Wasser gaben. Die Pasta fing sofort Feuer, die Flammen beschädigten das Inventar in der Küche. 

Originalrezept Spaghetti Carbonara: Die einzig wahre Carbonara

Das ist nicht lustig

"Wir haben die Pasta ohne Wasser auf den Herd gestellt, wir dachten, man würde sie so zubereiten", argumentieren die Studentinnen nach dem Vorfall. Das regt zum Schmunzeln an? Küchenchef Picchi findet das überhaupt nicht lustig und appelliert an die Italiener, sich Gedanken darüber zu machen. "In Wirklichkeit gibt es wenig zu lachen. Es ist zu leicht, einen Witz zu machen, aber wir müssen darüber nachdenken: Warum ist so etwas ausgerechnet mit einem italienischen Gericht passiert?"

Damit so etwas nie wieder vorkommt (zumindest bei den Studentinnen), geht Picchi pragmatisch vor: Der Küchenchef gibt den Studentinnen vier Stunden gratis Kochunterricht. In dieser Zeit sollen die Frauen die Grundlagen der italienischen Küche lernen und verstehen.

Sobald die Amerikannerinnnen gelernt haben, dass man Wasser zum Nudelkochen benötigt, sollten sie sich zudem folgende Fotostrecke zu Herzen nehmen. Auch diese Fehler sollten sie auf jeden Fall vermeiden:

Gut zu wissen: Haben wir Nudeln immer falsch gekocht?
Der Topf ist zu klein  Der Topf sollte hoch, groß genug und nur zu drei Vierteln mit Wasser gefüllt sein. Es gilt: 100 Gramm Nudeln auf einen Liter Wasser. Ist zu viel Wasser darin, kocht es über. Bei zu wenig Wasser kleben die Nudeln später am Topf. 

Der Topf ist zu klein

Der Topf sollte hoch, groß genug und nur zu drei Vierteln mit Wasser gefüllt sein. Es gilt: 100 Gramm Nudeln auf einen Liter Wasser. Ist zu viel Wasser darin, kocht es über. Bei zu wenig Wasser kleben die Nudeln später am Topf. 

Themen in diesem Artikel