HOME

Fleisch & Wurst: Ostheimer Leberkäs

Das ist mehr eine Fleischterrine als ein klassischer Leberkäs. Bismarck sei Dank, ein Ostheimer brachte das Rezept aus dem 70/71er Feldzug mit, bei dem er die Terrinen des Erbfeinds schätzen lernte.

Heute stellt die Metzgerei Wienröder die Delikatesse her, die zu 90 Prozent aus Schweinefleisch und zu 10 Prozent aus Leber besteht und im Schweinsnetz gebacken wird. Mit Cornichons und Wein ist der Ostheimer Leberkäs eine tolle Vorspeise nach französischer Art. Gegen ein kräftiges Brot und Bier dazu lässt sich natürlich auch wenig einwenden.

Preise: 375 g in der Dose für 3,60 Euro; 375 g frisch, im Vakuum für 3,50 Euro, jeweils plus Versand

Themen in diesem Artikel