HOME

Nutzerdaten abgefischt: Hacker knacken Website von Starkoch Jamie Oliver

Nein, es geht nicht um Hack (oder Essen), sondern um die Website des britischen Starkochs Jamie Oliver. Die Rezepteseite wurde mit Schadsoftware infiziert - um an User-Daten zu gelangen.

Jamie Olivers Rezepteseite wurde Opfer eines Cyberangriffs

Jamie Olivers Rezepteseite wurde Opfer eines Cyberangriffs

Die Website des Starkochs Jamie Oliver ist mit rund zehn Millionen Besuchern pro Monat eine der populärsten Food-Seiten in Großbritannien. Jetzt wurde sie und somit auch der britische Koch Jamie Oliver Opfer eines Cyberangriffes.

Laut Independent wurde die Seite gehackt, um bösartige Software auf den Computern der Besucher zu installieren. Ziel der Hackern war es, an die User-Daten zu gelangen und in die Privatsphäre-Einstellungen der Besucher einzudringen, so die Einschätzung der britischen Zeitung. Bis jetzt ist es unklar, inwiefern die Oliver-Seite beeinträchtigt wurde. Fest steht: Während des Angriffs wurden die User auf eine andere Website gelockt, die zwar aussah wie die von Jamie Oliver, aber eben infiziert war. Jeder Klick auf der nachgebauten Seite infizierte die Computer der User.

Die Sicherheitsfirma Malewarebytes wurde auf die Unregelmäßigkeiten auf Jamie Olivers Homepage aufmerksam und benachrichtigte den Administrator. Die Schadsoftware wurde inzwischen entfernt, jedoch ist nicht sicher, wie viele Computer betroffen sind.

dsw
Themen in diesem Artikel