HOME

Gut zu wissen: Wissenschaftler haben das Geheimnis gelüftet: So backen Sie die perfekte Pizza

Zwei Physiker haben das Geheimnis einer perfekten Pizza gelüftet. Was man dafür braucht? Eine thermodynamische Gleichung.

Pizza

Pizza - so backt man sie perfekt

Getty Images

Wer könnte die Frage nach der perfekten Pizza besser beantworten als Italiener? Kein Wunder also, dass die Physiker Andrey Varlamov und Andreas Glatz den italienischen Ernährungsexperten Sergio Grasso miteinbezogen haben.

Die perfekte Pizza? Dieses Rätsel konnten die Experten lösen. Die Ergebnisse haben sie im Fachmagazin "Physics Education" unter dem Titel "The Physics of Baking Good Pizza" veröffentlicht. Eine gute Pizza lebt normalerweise von ihren Zutaten. In Neapel beispielsweise bekommt man eine mit einem dicken weichen Boden und einem großzügigen Belag aus besten Tomaten und Mozzarella. In Rom hingegen ist der Teig ganz dünn und knusprig, der Belag variiert.

Und wie erlangt die Pizza nun Perfektion? Indem sie gleichmäßig gebacken wird. Manchmal kommt es vor, dass der Boden bereits fertig gebacken, der Käse aber noch nicht geschmolzen ist. Oder andersherum: Der Käse ist bereits braun, der Teig dafür noch roh. Das konnten die Wissenschaftler wohl so nicht stehen lassen.

Daher entwickelten sie eine Gleichung, die genau bestimmt, wie lang eine klassische Pizza Margherita im Ofen bleiben soll – für das perfekte Backergebnis.

So gelingt die perfekte Pizza Zuhause

Die Gleichung ist ganz einfach. Laut den Berechnungen der Wissenschaftler muss eine Pizza Margherita bei 330 Grad Celsius zwei Minuten lang gebacken wird. Das gilt aber nur, wenn man einen Steinofen besitzt wie ihn viele Restaurants haben. Zuhause ist das Problem: Das Backblech gibt die Temperatur schneller an die Pizza ab als ein Pizzastein. 

Die Wissenschaftler verraten aber auch einen Trick: Wer gute Pizza Zuhause machen will, soll die Grillfunktion des Backofens verwenden. Bis der Boden fertig ist, kann man die Pizza normal backen. Anschließend stellt man die Temperatur für ein paar Sekunden auf Maximum ein und schaltet die Grillfunktion zu. Die Physiker versprechen, dass man einen knusprigen Boden und Belag bekommt - ohne dass die Pizza austrocknet. Natürlich gehe aber nichts über eine echte Steinofenpizza.

Kochen mit Denise: So gelingt die beste Pizza der Welt
Themen in diesem Artikel