HOME

Stern Logo Ratgeber Grillen - Basiswissen

Grillanzünder: Gib der Kohle richtig Feuer

Fächeln, pusten und im schlimmsten Fall Brandbeschleuniger nachgießen - zehn Tipps zum richtigen Einheizen, zum Einstellen der Temperatur und zur Wahl der geeigneten Holzkohle.

Flammen schlagen zwischen der Holzkohle in einem Kugelgrill

Es gibt sehr unterschiedliche Arten, einen Grill einzuheizen. Die beste Methode ist immer noch der Feuertopf.

Niemals Brandbeschleuniger verwenden!

Spiritus und Benzin gehören nicht auf die Holzkohle! Ihr Gestank verleiht dem Grillgut eine widerliche Geschmacksnote. Sobald die Kohle auch nur etwas angeglüht ist, sollten keine flüssigen Brandbeschleuniger nachgegossen werden. Stichflammen verursachen binnen Bruchteilen von Sekunden schwerste Verbrennungen. Die bis zu 1800 Grad heißen Flammen führen zu irreparablen Verletzungen der Haut. Beim Grillen meist an Unterarmen, Bauch, Hals und im Gesicht. Jährlich werden rund 4000 Grillunfälle gemeldet.


Flüssig-Grillanzünder

Im Vergleich zum Spiritus und Benzin verbrennen flüssige Grillanzünder langsam und rückstandsfrei. Allerdings stinkt die auf N-Parafin oder Petroleum basierende Flüssigkeit anfangs ein wenig. Den Anzünder sparsam über die Kohlen gießen, etwas einziehen lassen und dann mit einem langen Streichholz entzünden. Auch wenn die flüssigen Feuerhelfer nicht zur Verpuffung neigen, können sie Stichflammen auslösen, sobald sie auf bereits glühende Kohlen geschüttet werden. In Deutschland müssen Flüssiganzünder den TÜV-Stempel tragen. Falls nicht: Finger weg.


Feststoff-Anzünder

Immer noch die beste Art, seinen Kohlen Feuer zu machen. Die festen Anzündhilfen gibt es aus verschiedenen Stoffen. Meist handelt es sich um Holzfasern oder Holzwachs, sie werden aber auch als Parafin-Würfel angeboten. Keine Kaminanzünder verwenden! Die sehen zwar den Grillanzündern ähnlich, riechen beim Abbrennen jedoch stärker und rußen. Die Verwendung ist einfach: Die Kohle zu einer kleinen Pyramide aufschichten, Würfel drunter, mit einem langen Streichholz anzünden und abwarten. Bei Bedarf Luft durch einen Blasebalg, Föhn oder speziellen Handkurbel-Lüfter zuführen. Feststoff-Anzünder sollten die erste Wahl sein, wenn Kinder in der Nähe sind. Es kann keine Stichflammen oder Verpuffungen geben. Und Flaschen mit brandgefährlichem Inhalt stehen auch nicht herum.


Nur die Kohle zählt

Auch wenn sie alle schwarz und staubig sind: Es gibt Holzkohle mit verschiedenen Brennwerten in unterschiedlichen Formen und Qualitäten. Generell wird Holzkohle in Stücke und Briketts, auch Kissen genannt, unterschieden. Die leichten Holzkohlestücke sind ideal für das schnelle Grillen von Grillgut mit kurzer Garzeit. Sie lassen sich leicht entzünden und glühen in knapp 20 Minuten durch. Allerdings ist eine normale Grill-Befüllung in gut einer Stunde verbraucht.
Für den längeren Grillabend oder größeres Grillgut eignen sich die Briketts am besten. Sie bestehen aus Holzkohle, die mit Bindemitteln wie Mais- oder Kartoffelstärke versetzt und in Form gepresst werden. Briketts brauchen länger zum Durchglühen, halten die Hitze jedoch auch noch nach zwei Stunden. Zur Holzkohlegewinnung wird zumeist Buche verwendet. Sind auf der Tüte nicht ausdrücklich die verwendeten Hölzer aufgeführt, lieber nicht kaufen. Unter Umständen sind bei der Herstellung auch Reste aus belasteten Althölzern verwendet worden. Den neusten "Modellen" unter den Briketts werden Kokosnussschalen beigemischt. Die Fasern steigern den Brennwert und die Brenndauer erheblich.


Der Anzündkamin

Die beste Anzündhilfe überhaupt: der Anzündkamin. Wer häufiger grillt, kann sich mit dem unscheinbaren Gerät das Griller-Leben erheblichen vereinfachen. Der Anzündkamin sieht aus wie ein großer Wasserkocher, der im Boden und dem unteren Rand Löcher hat. Er wird mit Holzkohle gefüllt und mit einem Feststoffanzünder angefeuert. Durch die schmale Bauweise entsteht ein starker Sogeffekt, wenn die heiße Luft aufsteigt und frische Luft aus dem Bodenlöchern des Kamins ansaugt. Briketts sind in gut 20 Minuten durchgeglüht. Danach den Anzündkamin in der Feuerschale des Grills auskippen und mit dem Grillen beginnen.


Kartons und Zapfen - Alternative-Anzünder

Grill-Puristen vermeiden jedwede chemische Anzündhilfe. Sie schwören auf die Brennwirkung von Eierkartons im Zusammenspiel mit dem Anzündkamin. Einige favorisieren trockene Tannenzapfen und Holzspäne. Die Zapfen brennen zwar recht heiß, erzeugen jedoch viel Rauch. Die Tanne aus dem Garten gehört jedoch nicht in die Feuerschale. Ihre Harze erzeugen Bitterstoffe, die das Fleischaroma ruinieren können.


200 Grad liegen an, Herr Grillmeister!

Das Grillgut sollte erst dann auf den Rost, wenn die Holzkohle von einer hellen Ascheschicht überzogen ist und heiß genug glüht. Die Temperatur am Rost sollte mindestens 200 Grad betragen. Wer kein Thermometer zur Hand hat, kann eben diese zum Hitzetest nehmen. Die flache Hand auf Höhe des Rostes halten und zählen "1 Mississippi, 2 Mississippi, 3 Mississippi …" Wenn man ab "4 Mississippi" seine Hand reflexartig zurückzieht, liegen etwa 200 Grad an.

Und so heiß muss es sein, damit die Maillard-Reaktion startet, benannt nach dem französischen Chemiker Louis Maillard. Wenn die Zuckermoleküle und Eiweiße im Fleisch miteinander reagieren, entstehen braune Farbpigmente und Aromastoffe - eben die leckere Kruste beim Braten und das typische Aroma von gegrilltem Fleisch. Ist die Temperatur zu niedrig, klebt das Fleisch am Rost, ist sie zu hoch, verbrennt unter Umständen der Zucker und das Aroma wird bitter.
Die Hitze am Holzkohlegrill kann mit drei Methoden reguliert werden: 1: Die Holzkohle auseinanderziehen, um die Hitze zu senken. Die Kohlen wieder zusammenschieben, um sie zu erhöhen.
2: Das Rost in der Höhe verstellen.
3: Bei Kaminzuggrills die Luftzufuhr drosseln. Je weniger Luft von unten nachströmt, desto niedriger die Temperatur.


Smoking Chips

Ein besonders Aroma erhalten Fleisch und Fisch durch den Rauch von Nuss- und Fruchtbaumhölzern. Dafür müssen keine kompletten Scheite ins Feuern wandern. Es gibt die sogenannten Smoking Chips in verschiedenen Variationen. Sie werden etwa eine Stunde vor dem Grillen in Wasser eingelegt und dann über die glühende Holzkohle gestreut. Viele bessere Gasgrills haben für die Chips eigene kleine Rauchkammern. Damit der aromatische Rauch auch gut ins Fleisch ziehen kann, sollte der Grill am besten einen Deckel haben. Perfekt dafür geeignet sind Kugelgrills. Doch nicht jede Holzart passt zu jedem Gericht.
Hickory, Apfel und Ahorn sind ideal für Schwein, ein Mix aus Apfel, Kirsche und Eiche passen gut zu Geflügel, Mesquite harmoniert mit Fisch wunderbar. Kirsche ist der Alleskönner, der Geflügel als auch Schwein und Rind gleichermaßen gut würzt.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(