HOME

Günstig kochen: Leeres Konto, leerer Magen: 10 Rezepte für unter 10 Euro

Großer Hunger, aber leerer Kühlschrank, und im Geldbeutel herrscht Ebbe? Dann probieren Sie doch eines unserer zehn Günstig-Rezepte aus. 

Von Refinery29-Autorin Rea Mahrous

Zutaten: Strauchtomaten, 1 rote Zwiebel, 1 Bund Petersilie, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer

Zutaten: Strauchtomaten, 1 rote Zwiebel, 1 Bund Petersilie, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer

Mitunter steht man kurz vorm Dispo, aber das Monatsende ist noch weit entfernt – wir kennen das. Trotzdem soll das nicht heißen, dass man sich von nun an nur noch von Minutenterrinen, Nudeln mit Tomatensoße und Schogetten ernähren muss, bis BAföG, Gehalt oder sonstige Zuwendungen wieder ihren Weg aufs Konto finden.

Wir haben für Sie zehn Rezepte zusammengestellt, deren Zutaten für maximal zehn Euro in gängigen Supermärkten erhältlich sind. Lasst es euch schmecken – die Monatsmitte ist bereits erreicht.

Kürbis-Karottensuppe 

 

Zutaten:

  • 1 Hokkaidokürbis
  • 4-6 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 L Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat zum Würzen

Zubereitung:

1. Kürbis und Karotten waschen und in ca. 1,5 cm breite Stücke schneiden.

2. Zwiebel hacken und in Olivenöl andünsten, bis sie glasig ist.

3. Kürbis und Karotten dazugeben, auf kleiner Hitze mit geschlossenem Deckel 20-30 Minuten garen lassen. Zwischendurch gelegentlich umrühren.

4. Die Hälfte der Brühe hinzugeben und ca. 15-20 Minuten mit halboffenem Deckel köcheln lassen.

5. Restliche Brühe dazugeben, noch einmal 15 Minuten köcheln lassen und mit einem Pürierstab fein pürieren.

6. Je nach präferierter Konsistenz noch einmal mit Brühe verdünnen.

7. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Reicht für: Vier Personen oder drei Tage mittags/abends.

Thunfisch-Salat mit Mais und Bohnen

Zutaten:

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 mittlere Dose Kidney Bohnen
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Mayonnaise (optional)

Zubereitung:

1. Thunfisch, Mais und Bohnen abtropfen und in eine Schüssel geben.

2. Olivenöl und Balsamico miteinander vermengen, optional etwas Mayonnaise untermischen, und über den Salat geben.

Reicht für: Zwei Portionen.

Weißkohl-Möhren-Salat

Zutaten:

  • 1/2 Weißkohl
  • 500 g Karotten
  • 1/2 Zitrone oder weißer Essig
  • Olivenöl
  • Walnüsse und Rosinen optional

Zubereitung:

1. Karotten waschen und schälen, Weißkohl waschen.

2. Kohl & Möhren raspeln und in eine große Schüssel geben.

3. Zitrone auspressen und Saft (oder Essig) mit Öl mischen und über den Salat geben.

4. Abschmecken, Walnüsse oder Rosinen dazugeben.

Reicht für: Vier bis sechs ordentliche Salatportionen.

Ofengemüse mit Kräuterjoghurt

Zutaten:

  • Wurzelgemüse (z.B. Karotten, Pastinaken, Steckrübe)
  • Kürbisgemüse (Zucchini, Kürbissorten)
  • Paprika (optional)
  • Champignons (optional)
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Rosmarin
  • Schnittlauch
  • Joghurt/Magerquark

Zubereitung:

1. Ofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 180 Grad, Umluft 160 Grad.

2. Champignons in Viertel oder Hälften schneiden. Das restliche Gemüse in möglichst gleichmäßige Stücke schneiden. In eine ofenfeste Form geben.

3. Knoblauch hacken, Rosmarin vom Zweig abtrennen (wenn frischer verwendet wird) und auch hacken. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer über das Gemüse geben und durchmischen.

4. Gemüse je nach Menge für mind. 20 Minuten in den Ofen geben, danach in 15-Minuten-Intervallen Garproben machen, dabei gegebenenfalls ein Stück Gemüse naschen.

5. Währenddessen Joghurt mit Schnittlauch und nach Bedarf auch etwas Knoblauch vermengen.

6. Ist im Ofen alles ready? Das heiße, noch brutzelnde Gemüse auf dem Teller stapeln und mit kühlem, frischem Joghurt essen.

Reicht für: Wer für zehn Euro in Gemüse investiert, bekommt in der Regel ein gutes Abendessen für zwei Personen raus. Isst man alleine, hat man noch Reste für den nächsten Tag.

Süßkartoffelsuppe

Zutaten:

  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1/2 Steckrübe
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 l Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Süßkartoffeln und Steckrübe in gleichmäßige Stücke schneiden.

2. Schalotten hacken und in einem großen Kochtopf in etwa 2 EL Öl dünsten. Süßkartoffeln und Rübe dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 15-20 Minuten vorgaren. Gelegentlich rühren, damit nichts anbrennt.

3. Gemüsebrühe in zwei Teilen dazugeben, nach dem ersten alles einmal aufkochen lassen und rühren. Nach der zweiten Zugabe der Brühe alles pürieren und je nach Bedarf noch etwas Brühe nachgießen.

4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reicht für: Vier Personen oder drei Tage mittags/abends.

Gefüllte Auberginen

Zutaten:

  • 2 große Auberginen
  • 400 ml Dosentomaten
  • 150 g Reis
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • Kräuter je nach Bestand

Zubereitung:

1. Ofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 180 Grad, Umluft 160 Grad.

2. Aubergine waschen, halbieren und aushöhlen. Auberginenschiffchen ölen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech in den Ofen geben, bis die Hülle weich ist.

3. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch klein hacken und in etwas Olivenöl anbraten. Auberginenfleisch dazugeben und durchgaren lassen.

4. Dosentomaten und Reis dazugeben, köcheln lassen. Falls nicht genügend Flüssigkeit vorhanden ist, kochendes Wasser nach und nach hinzugeben.

5. Füllung in die Schiffchen geben und noch einmal für ca. 15 Minuten in den Ofen geben.

Reicht für: Zwei Portionen.

Rote Bete mit Stremellachs und Joghurt

Zutaten:

  • 2 Stück Rote Beete (vakuumiert)
  • Stremellachs
  • Naturjoghurt
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Rote Beete in kleine Stücke schneiden.

2. Den halben Lachs zupfen.

3. Beides in einer Schüssel mit Naturjoghurt mischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Reicht für: Zwei Portionen.

Tomatensalat mit roten Zwiebeln und Petersilie

Zutaten:

  • Strauchtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1. Tomaten vom Strunk trennen und in kleine Stücke schneiden.

2. Zwiebel und Petersilie fein hacken. Alles in eine Schüssel geben.

3. Öl und Essig darüber geben und mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Voilà!

Reicht für: Zwei bis drei Personen, wenn der Salat als Beilage gereicht wird. Als Hauptspeise wird mit etwas Brot eher eine Person davon satt.

Frittata mit Gemüse

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1/2 Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 6 Champignons
  • 2 EL Butter
  • 50 ml Milch

Zubereitung:

1. Ofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 150 Grad, Umluft 120 Grad.

2. Paprika in kleine Stücke und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Champignons vierteln.

3. Eier mit Milch aufschlagen

4. Butter in eine ofenfesten Pfanne geben, bis sie geschmolzen ist. Über großer Flamme Gemüse dazugeben und kurz scharf anbraten.

5. Eier-Milch-Mischung dazugeben und Hitze runterdrehen. Circa 10 Minuten über niedriger Hitze und mit Deckel drauf stocken lassen.

6. Dann für weitere 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben.

Reicht für: Samstagsbrunch mit den Liebsten.

Zucchini-Walnussbrot mit Schafskäse

Zutaten:

  • 300 g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 400 g Zucchini
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Packung Schafskäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Ofen vorheizen: Ober-/Unterhitze 180 Grad, Umluft 160 Grad.

2. Vollkornmehl in einer großen Schüssel mit Backpulver mischen.

3. Zucchini raspeln und Feuchtigkeit auspressen. Walnüsse hacken und Schafskäse abtropfen lassen und mit den Händen zerbröseln.

4. Eier verschlagen und in das Mehlgemisch geben. Zucchini, Walnüsse und Schafskäse dazugeben. Etwas Salz und Pfeffer dazugeben, wer es würzig mag noch etwas Paprika. Durchrühren.

5. Eine Kastenform fetten und mit Teig befüllen und in den Ofen stellen.

6. 45-50 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten im Ofen an der Oberseite einschneiden.

Reicht für: Sonntagsbrunch mit den Liebsten.