HOME

Das stern-Festtagsmenü

Lachs, Reh und Arme Ritter: Zu Weihnachten gibt's drei deutsche Klassiker (neu interpretiert)

Das stern-Festtagsmenü kommt in diesem Jahr aus Köln. Dort hat das französische Restaurant "Le Moissonnier" deutsche Klassiker neu interpretiert. Bon appétit!

Von Bert Gamerschlag
Kind kratzt sich den Kopf
Aus dem Leben einer Mutter

Olivenöl? Nein danke!

Nieder mit den Bio-Terroristen: Bei Läusen sind chemische Waffen total legitim, finde ich

Nido Logo

Rezept-Quickie

Ein fantastischer Snack – Bruschetta

Von Denise Snieguole Wachter
Mittelmeer-Diät

Übergewicht bei Kindern

Trotz Mittelmeer-Diät – warum die Südeuropäer immer dicker werden

Von Denise Snieguole Wachter
Spargel

Endlich Spargelsaison!

Für den ersten Spargel nur das Beste – drei Rezepte von Tim Mälzer

Olivenöl

Stifftung Warentest

Olivenöl im Test: Nur vier Produkte sind "gut"

Leberfunktion stärken

So bringen Olivenöl und Zitronensaft Sie gesund durch den Winter

Zutaten: Strauchtomaten, 1 rote Zwiebel, 1 Bund Petersilie, Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer

Günstig kochen

Leeres Konto, leerer Magen: 10 Rezepte für unter 10 Euro

Geniale Antipasti

Italien auf Brot: Bruschetta mit frischen Tomaten vom Grill

Von Denise Snieguole Wachter
Olivenöl

Stiftung Warentest prüft Olivenöl

Durchschnittliche Massenware: Billiges Olivenöl können Sie vergessen!

Von Denise Snieguole Wachter
Im kalabrischen Dialekt heißt dieses Gericht: Rrashkatjele me purpetina. Auf deutsch ganz simpel: Makkaroni mit Fleischbällchen.

Italienische Rezepte

Gutes kann so einfach sein – Makkaroni mit Fleischbällchen

Test

"Die Höhle der Löwen"

Try Foods – was die Olivenöle zum Probieren taugen

Von Denise Snieguole Wachter
Olivenöl im "Marktcheck": Wissen Sie, wie gepantscht Olivenöl ist?

Marktcheck deckt auf

Wissen Sie eigentlich, wie gepanscht Ihr Olivenöl ist?

Öl

Rezept für Krustentier-Öl

Ölen Sie sich was

Tomate

Vier Gerichte mit Tomaten

Ruhe sanft, fade Hollandtomate!

Mozzarella im Test bei "Stiftung Warentest"

Stiftung Warentest

Mozzarella – eine runde Sache?

Von Denise Snieguole Wachter
Olivenöl

"Stiftung Warentest"

Jedes zweite Olivenöl ist mangelhaft

Knoblauch

stern-Rezept

Knoblauch ohne Reue

Cannelloni

Attila Hildmanns Vegan Italian Style

Vegane Cannelloni - mit Pilzfüllung und Mandelcreme

Miese Olivenöl-Ernte in Italien und Spanien

Warum nächstes Jahr gepanscht werden könnte

Für Olivenöle, die auch für den deutschen Markt bestimmt waren, wurden beim italienischen Hersteller acht verschiedene Öle gemischt, darunter auch minderwertige und ranzige.

Lebensmittelskandal in Italien

Mixten Olivenöl-Panscher auch für deutsche Supermärkte?

Von Johannes Röhrig

Verbraucherschutz

EU verbannt Olivenöl-Kännchen aus Restaurants

Die Rezepte

Fenchel-Tomaten-Pasta, Tomatensoße, Tomaten-Brot-Salat

Die Rezepte

Faule Paprika, gefüllte Paprika, Apfel-Paprika

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.