HOME

Salate: Obstsalat mit Garnelen

Dieser kleine Vorspeisensalat schmeckt am besten mit feinem, leicht aromatisiertem Olivenöl. Neben Olivenöl mit Orange passen ebenso ein paar Tropfen Kürbiskernöl, Nussöl oder auch dunkles Sesamöl

FÜR VIER PERSONEN

150 g Tiefseegarnelen (vorgegart und geschält); Saft von 1 Orange; 1 kleine Fenchelknolle; 1 kleine rote Zwiebel; 1 grüne Pfefferschote; 1/2 Hand voll Koriandergrün; 1 feste Birne (siehe Tipps); 1 EL Sherryessig; 1 Prise Salz; 2-3 EL Olivenöl mit Orange (siehe Tipps); 4 schöne, große Blätter Römersalat

Zubereitung

1. Die Garnelen kalt abspülen, trocken-tupfen und mit Orangensaft mischen.

2. Die Fenchelknolle halbieren, den Strunk herausschneiden. Die Hälften waschen, zweimal längs teilen und quer zu den Fasern in dünne Scheibchen schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe teilen. Die Pfefferschote halbieren, von Trennwänden und Kernen befreien, waschen und in hauchdünne Streifen schneiden. Das Koriandergrün fein hacken.

3. Die Birne vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden. Das Fruchtfleisch schälen, würfeln und sofort mit Garnelen und Essig mischen, damit es sich nicht verfärbt.

4. Alle vorbereiteten Zutaten mit den Garnelen und den Birnenwürfeln mischen. Den Salat schwach salzen, das Öl unterheben, den Salat auf den Römersalatblättern anrichten.

Tipps:

Die Birne sollte fest, aromatisch und fein säuerlich sein. Eine gute Sorten ist zum Beispiel »Conference«.

Dieser kleine Vorspeisensalat schmeckt am besten mit feinem, leicht aromatisiertem Olivenöl. Neben Olivenöl mit Orange passen ebenso ein paar Tropfen Kürbiskernöl, Nussöl oder auch dunkles Sesamöl.

Aromatisiertes Olivenöl gibt es ebenso mit Peperoncini, Knoblauch und Basilikum. Sie erhalten diese Öle in türkischen Lebensmittelgeschäften, im Wein- und im Feinkosthandel sowie in speziellen Essig-&-Öl-Läden, die es jetzt immer häufiger gibt.

Peperoncino- und Knoblauchöl eignen sich sowohl für Salate als auch zum sanften Braten.