VG-Wort Pixel

Henssler kritisiert die Deutschen "Die geilsten Messer, die besten Töpfe kaufen – und dann zum Discounter schleichen"

Steffen Henssler
TV-Koch Steffen Henssler würde sich wünschen, dass die Deutschen bereit wären, mehr Geld für gute Lebensmittel auszugeben
© Henning Kaiser/DPA
Für TV-Koch Steffen Henssler ist es ein Unding: Die Deutschen geben einfach zu wenig Geld für gutes Essen aus. Dafür aber für hochwertige Messer und Töpfe. Ein Paradoxon, das der Koch kritisiert. 

Der Fernsehkoch Steffen Henssler vermisst in Deutschland die Bereitschaft, für gutes Essen Geld auszugeben. "Die Deutschen geben europaweit das meiste Geld für Küchen aus, aber das wenigste für Lebensmittel", sagte der 43-Jährige dem Nachrichtenmagazin "Focus". Zwar würden sich die Menschen hierzulande "die geilsten Messer, die besten Töpfe" anschaffen, schlichen dann aber zum Discounter.

Steffen Henssler sieht seinen Job als Erziehungsauftrag 

Seine Auftritte als Fernsehkoch sieht Henssler daher auch als Erziehungsauftrag. Am Sonntag startet auf VOX die neue Staffel seiner Koch-Show "Grill den Henssler". Gegen eine Karriere in der Sterne-Gastronomie habe er sich bewusst entschieden, betonte der Fernsehkoch. Der Grund: die übersteigerten Erwartungen an Sterneköche. "Die Konkurrenz ist krass", meinte Henssler.

dsw DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker