HOME

Fastfood: Subway-Mitarbeiter: Deshalb sollte man kein Hühnchen bei Subway essen

Sie essen am liebsten Chicken Teriyaki bei Subway? Ein Subway-Mitarbeiter aus Großbritannien würde niemals Hühnchen bei der Fastfood-Kette essen. Auf der Plattform Reddit berichtet er von seinem Arbeitsalltag.

Subway-Mitarbeiter packt bei Reddit aus: Hühnchen sollte man meiden

Wie lange das Hühnchen in diesem Subway-Sandwich wohl schon in der Auslage lag?

Oft möchte man eigentlich gar nicht wissen, wie es in den Küchen von großen Fast-Food-Ketten aussieht. Zu viele ekelerregende Details wurden darüber schon offen gelegt. Auch wenn man denkt, dass das Essen direkt vor einem zubereitet wird, heißt das nicht immer Gutes.

Zum Beispiel im Fall von Subway – einer internationalen Fast-Food-Kette, die Sandwiches verkauft. Die belegten Baguettes werden frisch vor den Augen des Kunden zubereitet. Der Slogan des Unternehmens zielt sogar genau auf diese Frische ab: "eat fresh", lautet dieser.

Ein Mitarbeiter dieser Fastfood-Kette erzählt nun auf Reddit, wie er die Frische bei Subway wahrnimmt. Er arbeite in leitender Position bei Subway in Großbritannien und kenne all die "schmutzigen, kleinen Geheimnisse". Mittlerweile hat er seinen Account jedoch gelöscht. Allerdings müssen User, die sich auf Reddit den Fragen stellen, vorab nachweisen, wer sie sind. 

Auf die Frage eines Users, welches Produkt, er meiden würde, hat der Subway-Manager auch prompt eine Antwort: "Vermeiden Sie: Chipotle Chicken und Teriyaki Chicken. Warum? Hühnchen liegt zwei Tage in der Auslage. Wenn dieses zwei Tage abgelaufen ist, liegt das Fleisch vier Tage und fängt an zu stinken", schreibt der Subway-Manager, der in einem Restaurant in Großbritannien arbeitet.

Die zehn ekelhaftesten Delikatessen


Wenn fünf Tage verstreichen, einfach das Datum ändern

Ein anderer User klinkt sich daraufhin in die Konversation ein und berichtet, wie es um die Lebensmittel-Standards in den USA steht: "Ich war Mitarbeiter bei Subway für ein Jahr und mich wundert es, dass euer Hühnchen zwei Tage in der Auslage liegt. Bei uns wurde das Hühnchen fünf Tage gelagert und uns wurde gesagt, wenn der fünfte Tag verstrichen sei, einfach das Datum zu ändern. Eigentlich wussten wir nie genau, wie lang das Hühnchen angeboten wurde."

Alle anderen Produkte würde der Subway-Manager jedoch empfehlen. Vor allem Steak, für ihn sei es "wahrscheinlich das frischste und sicherste" Produkt.

Fleischqualität in Deutschland soll gut sein

Der Bericht des Subway-Managers schockiert - doch sagt er nichts über die Zustände in deutschen Filialen der Fastfood-Kette aus. In einer anderen Fragerunde bei Reddit beantwortet ein Subway-Manager aus Deutschland Fragen. Seiner Meinung nach sei die Fleischqualität gut - mit einer Ausnahme. "Ich persönlich schätze die Qualität - abgesehen vom Hühnchen - als hervorragend ein, da zum Beispiel die Wurstwaren von der Metzgerei Nocker aus Kaufbeuren in Bayern stammen. Das Hühnchen hingegen stammt aus Thailand bzw. Brasilien", berichtet er auf Reddit. "Wobei ich streng genommen nicht weiß, wie gut die Qualität des Hühnchens wirklich ist, da ich selbst kein Hühnchen esse. Soll allerdings trotz der Herkunft gut schmecken."

 

Schnelle Klassiker: Das perfekte Grilled-Cheese-Sandwich
dsw
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(