HOME

Interview über Ekel-Video: "Das ist eine abscheuliche Tierquälerei"

Ein ekelhaftes Video aus China macht derzeit auf Videoportalen im Internet die Runde und ruft Tierschützer auf den Plan: Es zeigt, wie ein frittierter Fisch bei lebendigem Leib verspeist wird. stern.de hat mit Peta über die Tierquälerei gesprochen.

Frau Breining, ist dieses Video, das derzeit im Internet kursiert, echt?
Ich fürchte leider ja. Das ist eine abscheuliche Tierquälerei.

Der Fisch lebt also noch? Oder sind seine Atembewegungen Reflexe, wie die bei toten Hühnern?


Der lebt auf jeden Fall noch. Bei toten Fischen gibt es solche Reflexe nicht, zumindest nicht so deutlich, wie es auf dem Video zu sehen ist. Man kann eindeutig erkennen, wie der Fisch nach Atem ringt.

Wie lange kann ein Fisch denn außerhalb des Wassers überleben?
Auf dem Video handelt es sich offenbar um einen Karpfen. Die können bis zu einer Stunde ohne Wasser überleben

Empfindet ein Fisch Schmerzen?


Ja, Fische können Schmerzen empfinden wie andere Wirbeltiere auch, daran besteht inzwischen kein Zweifel mehr. Mehrere Studien und Gutachten, unter anderem von Professor Hoffmann von der tiermedizinischen Universität München, belegen das.

Warum wird so was in China gegessen?


In vielen Teilen Asiens wird leider wenig zimperlich mit Tieren umgegangen. Dort werden sie als reine Objekte angesehen. Und diese Art der Zubereitung eines Fisches dient offenbar der Belustigung der Restaurantbesucher.

Videos, die diese Art der Fischzubereitung zeigen, kursieren schon seit mehreren Monaten im Internet. Warum reagiert Peta erst jetzt darauf?
Wir haben diese Bilder bislang noch nie gesehen und auch noch nie davon gehört. Bei unserer Arbeit sind wir auf Hinweise auf solche Grausamkeiten angewiesen. Inzwischen haben wir das Video auch an unsere Organisation in Asien weiter geleitet.

Was können Verbraucher gegen diese Tierquälerei tun?


Wenn sie so etwas mitbekommen, sofort protestieren - auch im Urlaub im Ausland.

Könnten chinesische Lokale lebendigen frittierten Fisch auch bei uns anbieten?


Zum Glück nicht. Fische sind Wirbeltiere und fallen somit unter das Tierschutzgesetz. Allerdings werden auch in deutschen Küchen Tiere gequält. Hummer werden lebend gekocht und überleben im kochenden Wasser noch bis zu zweieinhalb Minuten.

Interview: Jens Maier
Themen in diesem Artikel