HOME

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 22: Glühweinschnitten

Leckere Glühweinschnitten, die gleichzeitig weihnachtlich und fruchtig schmecken. Im Video gibt es das Rezept.

Kulinarischer Adventskalender: Türchen 22: Glühweinschnitten
Video erneut abspielen
Nächstes Video in 5 Sekunden:
Apfelknödel
Rezeptidee
Wie bei Oma: Apfelknödel aus dem Ofen

Glühweinschnitten

Zutaten:

  • 250 g Butter (weich)
  • 125 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl

  • 2 TL Backpulver
  • 150 Gramm Schokolade
  • 175 ml Glühwein
  • 250 g Puderzucker

1 Blech

Arbeitszeit: 20 Min. Backzeit: 25 Min.

Schwierigkeitsgrad: simpel Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung

Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Derweil die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und die Eier in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die geschmolzene Schokolade hinzugeben und unterrühren.

Das Mehl und das Backpulver im Wechsel mit insgesamt 125 Milliliter Glühwein zur Teigmasse geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den fertigen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 175 °C etwa 20- 25 Minuten backen. Zur Sicherheit einfach die Stäbchenprobe machen.

Den fertig gebackenen Kuchen auskühlen lassen. Derweil die Glasur mit dem Puderzucker und 5 EL Glühwein anrühren. Die Glasur über den ausgekühlten Kuchen verteilen und je nach Belieben noch weihnachtlich dekorieren. Kurz vor dem Servieren gleichmäßig anschneiden und genießen!

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.