Gründung der USA Er entwirft Blitzableiter, kartiert den Golfstrom – und hebt die USA aus der Taufe: Benjamin Franklin

Gründung der USA: Er entwirft Blitzableiter, kartiert den Golfstrom – und hebt die USA aus der Taufe: Benjamin Franklin
© Picture Alliance
Wer den Geist der Vereinigten Staaten verstehen will, muss Benjamin Franklin verstehen. Jenen Mann, der nicht zum Gründerväter der Nation wurde, sondern ein unsteter Self-Made-Typ war, davon getrieben, die Welt zu verstehen und zu verbessern – auch sich selbst.

Weh! O weh! Was hab ich getan, um so grausame Schmerzen zu erleiden?“

„Du hast zu unmäßig gegessen und getrunken und den Beinen zu viel Ruhe gegönnt.“

„Wer beschuldigt mich?“

„Das bin ich, die Gicht selbst.“

„Ich mache mir so viel Bewegung, wie ich kann, Madame Gicht. Sie wissen, dass ich durch meine Geschäfte zum Sitzen genötigt bin, und deshalb, meine ich, könnten Sie mich wohl ein wenig verschonen …“

Nun, weder Madame Gicht noch sonst eine Madame, ein Monsieur oder ein Sir konnten Benjamin Franklin abstreiten, wirklich immer sein Bestes gegeben zu haben, auch jetzt nicht, da er mit morschen Knochen vor den Toren von Paris diesen Dialog niederschrieb.


Mehr zum Thema