Experiment im "Miniatur-Wunderland" 500 Mal dampfen und dann in den Müll – dabei sind die Akkus der Wegwerf-Vaper oft noch zu gebrauchen

E-Zigaretten
Seit der Einführung der Wegwerfprodukte ist die Nachfrage nach E-Zigaretten deutlich gestiegen
© imago
Einweg-E-Zigaretten sind im Trend, 500 Mal dampfen und ab in den Müll. In einer spielerischen Demonstration hat jetzt das Miniatur-Wunderland Hamburg die immense Rohstoff-Verschwendung der Vaper vorgeführt. 

Unten, am Eingang zum "Miniatur-Wunderland", der größten Modellbau-Anlage der Welt in der Hamburger Speicherstadt steht ein ziemlicher großer Mülleimer. Der muss da auch stehen, weil zu manchen Zeiten die Warteschlangen lang sind und manchmal ganze Schulklassen oder ein Bus Hamburg-Touristen hier stehen, warten und ihre Kaffeebecher oder Papiertüten irgendwo hinmüssen. Und eben in diesem Mülleimer fand neulich ein Mitarbeiter des Wunderlandes einen zunächst rätselhaften röhrenförmigen Gegenstand, etwa zehn Zentimeter lang in blaugrüner Farbe.  

Mehr zum Thema

Newsticker