HOME

stern-Logo Alles zum Coronavirus

Pandemie: Ansteckungsgefahr: Kann man sich über frisches Obst und Gemüse mit Corona infizieren?

Von Covid-19 verängstigte Verbraucher haben derzeit Fragen über Fragen. Nur eine von vielen ist: Darf ich noch frisches Obst und Gemüse essen – oder kann ich mich so mit dem Coronavirus anstecken? Ein Arzt klärt auf.

Mareike Dudwiesus

Obst und Gemüse zu Corona-Zeiten

So sicher ist der Verzehr von Obst und Gemüse zu Corona-Zeiten

Picture Alliance

Dieser Artikel ist zuerst auf Brigitte.de erschienen.

Endlich komme ich dazu, mich gesund zu ernähren, denkt sich so mancher gerade, um doch noch einen Funken Positives aus der Coronakrise zu ziehen.

Hält man den Apfel dann aber ambitioniert in der Hand, stoppt man: Moment mal, darf ich das überhaupt? Hocken gerade unzählige winzige Viren auf dem Apfel, ohne dass ich es weiß? Und stecke ich mich damit jetzt unbewusst mit dem Coronavirus an?

Bei solchen Gedanken kann einem schnell der Appetit vergehen. Die Verunsicherung rund um das Coronavirus ist groß. Selbst wenn man sich an penible Hygieneregeln hält, die Hände gleich zweimal wäscht und nur selten Einkaufen geht, bleibt eine Restsorge – zu Dingen, über die man früher nie nachgedacht hat. Wir haben mit Dr. Thomas Löscher darüber gesprochen, ob man frisches Obst und Gemüse aktuell essen darf. Und so viel sei verraten, der Infektionsarzt hatte eine klare Antwort für uns:

Frisches Obst und Gemüse darf man nicht nur selbstverständlich weiterhin essen – sondern man sollte das gerade jetzt besonders tun, um die Abwehrkräfte zu stärken!

Aber wie sieht es mit dem Ansteckungsrisiko aus, Dr. Löscher? Können sich Coronaviren auf den Lebensmitteln tummeln?

"Bei unverpackter, loser Ware wäre ein Restrisiko theoretisch denkbar, wenn die Ware kurz zuvor von einem infizierten Menschen (Kunde, Personal) mit unsauberen (möglicherweise mit Virus kontaminierten Händen) angefasst wurde und das Obst (oder Gemüse) danach roh und ungewaschen bzw. ungeschält gegessen würde."

Wie kann ich denn weiterhin Frisches essen, ohne mich anzustecken?

"Also: um sicher zu gehen sollte man im Zweifelsfall Obst und Gemüse vor dem rohen Verzehr gut waschen (das ist bei verpackter wie loser Ware aus hygienischen Gründen ohnehin grundsätzlich empfehlenswert) oder ggf. schälen.

Man kann davon ausgehen, dass schon beim normalen gründlichen Abwaschen unter fließendem kalten Wasser eventuell anhafte Viren so entfernt werden, dass kein Infektionsrisiko mehr besteht.

Weitere Maßnahmen wie zum Beispiel das Abbürsten jedes einzelnen Obst- bzw. Gemüsestückes sind nicht erforderlich. Bei Gemüse das erhitzt bzw. abgekocht wird, wird der Coronavirus schon weit unter 100°C (etwa bei 60-70°C) sofort abgetötet."

Alle Fragen geklärt? Die Coronakrise ruft uns also eigentlich nur die Hygieneregeln in Erinnerung, die wir sowieso immer beachten sollten. Und Angst vor frischen Lebensmitteln sollte derzeit keiner entwickeln – schließlich brauchen wir diese wiederum, um unser Immunsystem zu stärken. 

Hier verrät Dr. Löscher vier einfache Regeln, die dich besser vor dem Coronavirus schützen, als irgendwelche Vitamintabletten. Da essen wir doch lieber weiter einen schönen Apfel.

Quelle: Interview Dr. Thomas Löscher

deb
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity