VG-Wort Pixel

USA "Hier ist nichts unter Kontrolle": Auswanderer über die dramatische Corona-Lage in Florida

Sehen Sie im Video: Ein deutscher Auswanderer über die dramatische Coronavirus-Lage in Florida.


"Wenn du die Zahlen siehst, dann denkt du dir: 'Wo kommt das alles her?'"


Der US-Bundesstaat Florida ist ein neuer Brennpunkt der Coronavirus-Pandemie. Anfang Juli verzeichnet der Staat über 15.000 Neuinfektionen an einem Tag. Das übersteigt selbst die Zahlen aus New York. Auswanderer Alexander Stöhr, der seit Jahren in Miami lebt, spricht im Interview mit dem stern über die aktuelle Lage vor Ort.


"Momentan ist ja Quarantäne angesagt, weil ja meine Lebensgefährtin eventuell Corona hat. Das Problem ist aber Da gibt es schon das erste Problem los, dass Sie den Test gemacht hat vor zehn Tage. Es gibt noch kein Resultat. Hast du das Gefühl, dass ich, wenn ich Leute bin, ich mit meinem Hund laufe? Leute mit Masken. Du hast mir, die Leute halten sich daran und weiß nicht so richtig, wo das herkommt. Diese großen Zahlen, hohen Zahlen waren wir aber zum Beispiel ein anderes Beispiel an der Westküste von Florida. Vor knapp vier Wochen hat man das Gefühl, dass sich keiner so richtig daran hält. Da war ich dann in einem Supermarkt und eine Maske aufgesetzt. Man hat die Kassiererin hinter der Theke angeguckt, und die hatte natürlich keine Maske. Da hast du richtig gemerkt, dass die Leute, die dort arbeiten, im Restaurant ist, dass die das nicht wollen, das müssen, weil der Arbeitgeber es vorschreibt. Aber die halten davon nichts. Meiner Meinung nach ist es politisch bedingt, in erster Linie hier in den USA oder in Florida.


Alles andere folgt dann. Die Leute glauben nämlich und gehen raus und gehen an die Strände, bis man dann gesagt hat Wieder mehr Leute, das geht nicht. Alle Strände wieder zu. Diese großen Zahlen sind natürlich jetzt das Nachbeben von ein, zwei Monaten, die wir alles komplett offenbaren. Ich sage, dass es mir vorkommt, als wenn hier nichts unter Kontrolle man versucht. Man redet viel. Es gibt jeden Tag, gefühlt jeden Tag eine Pressekonferenz vom Weißen Haus. Die Experten geben eine Meinung ab und sagen Wir machen das, sollen wir machen, haltet euch daran!


Die Politik macht nichts. Man hat das Gefühl, dass chaotische Umstände dazu beitragen, dass es hier einfach komplett neben der Spur läuft. Und dann hast du New York. Da machen wir den Job. Wissen Sie, was Sie zu tun haben? Zum Beispiel Florida oder Arizona? Die haben keine Masken, schlecht. Sie sagen nichts, die folgen nicht den Anweisungen der Experten. Die machen einfach nichts. Sie stehen jetzt neben ihm und sagen Das finde ich falsch, dass wir jetzt den Leuten vorschreiben, dass sie eine Maske zu tragen haben. Meiner Meinung nach ist das völliger Quatsch. In Deutschland zum Beispiel sind alle an einem Strang. Da hast du ein paar, die dagegen sind. Aber generell hat doch die Politik Vorbildcharakter. Die ziehen alle an einem Strang, und dadurch wissen die Leute: Alles klar. Die machen es. Dann machen wir es auch hier. Der Präsident weigert sich, mit Maske aus dem Haus zu gehen, der Vizepräsident auch. Wenn die keine Vorbilder sind für die Gesamtbevölkerung, dann kann das doch gar nicht klappen."


Und was denkt der Berliner, wenn er auf Deutschland zurückschaut?


"Ein bisschen neidisch muss ich sagen, weil es scheint ja halt einfach zu funktionieren in Deutschland. Ich habe das Gefühl persönlich, und ich sage vielen Freunden hier Die sehen das auch in den Nachrichten. In Europa klappt es jetzt.


Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich. Diese Leute, diese Länder waren schlimm betroffen. Im März, April hat man hier noch gar nicht vorausschauend gedacht, dass man auch bald so dastehen könnte wie diese Länder. Die Länder haben es jetzt einfach besser unter Kontrolle gebracht. Da bin ich ein bisschen neidisch.


Man wünscht sich eigentlich schon, dass ich jetzt gerade in Deutschland wäre, weil es mir, glaube ich, etwas besser gehen würde."
Mehr
Anfang Juli verzeichnet der US-Bundesstaat mehr als 15.000 Neuinfektionen an nur einem Tag – und das in Amerikas Rentnerparadies. Floridas Regierung lehnt trotzdem eine Maskenpflicht ab. Was ist da los? Der stern fragt nach.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker