Älterwerden Werden sie wirklich durch Stress ausgelöst? Die drei wichtigsten Fragen zu grauen Haaren

Frau mit grauen Haaren
Frau mit grauen Haaren
© Getty Images
Das erste ist das schlimmste – wohl jeden Menschen plagen diese drei Fragen, wenn er im Spiegel ein graues Haar entdeckt.

Wieso bekommt man graue Haare?

Mit dem Alter lassen die melaninproduzierenden Zellen nach, die Haare lagern weniger Farbstoff ein. Genau genommen sind diese Haare weiß. Das Grau ist ein optischer Effekt, weil neben den depigmentierten Haaren auch pigmentierte liegen.

Sind graue Haare die Folge von Stress?

Eine Mini-Studie zeigte: Stress fördert das Ergrauen. Für die Untersuchung hatten Forscher die Haarfarbe mit den Stresstagebüchern der Teilnehmer verglichen. Es zeigte sich: In stressigen Phasen wuchsen Haare vermehrt grau nach.


Mehr zum Thema



Newsticker