Gesundheitssystem Kassenpatienten warten oft lange auf Termine. Muss das so sein? Ein Streitgespräch

Ein Patient wartet im Krankenhaus auf seine Behandlung
Kassenpatienten haben im deutschen Gesundheitssystem meist lange Wartezeiten. Im Streitgespräch der beiden Stern-Autoren wird deutlich, warum dies so ist 
© Getty Images
Wer als Kassenpatient zum Arzt will, muss sehr viel Zeit und Geduld aufbringen. stern-Autor Kester Schlenz ist darüber erzürnt. stern-Wissens-Chef Christoph Koch erklärt ihm die Gründe – und wie es besser gehen könnte.

Fast jeder kennt das, zumindest jeder Kassenpatient: Man wartet oft Monate auf einen Termin beim Arzt. Privat Versicherte hingegen müssen das meist nicht. Warum ist das so? Ein Gespräch zwischen einem Medizin-Experten (Christoph Koch) und einem geplagten Kassenpatienten (Kester Schlenz).

Schlenz: Ich sagte eben schon in der Konferenz: Darüber sollten wir mal was bringen. Das, was viele Ärzte mit uns Patienten machen, ist eine Frechheit.
Koch: Weil du auf einen Arzttermin warten musstest? Dafür kann es gute Gründe geben. Ich verstehe deinen Ärger, aber …

Es ging nicht nur ums Warten. Mich ärgert diese Ungleichbehandlung. Als Kassenpatient komme ich mir vor wie der letzte Dreck.
Woran machst du das fest?


Mehr zum Thema



Newsticker