VG-Wort Pixel

Geheimrezept 105-Jährige überlebt Corona – dank Gin und Rosinen, wie sie sagt

Ein Glas Gin mit Limetten
Die 105-jährige Lucia DeClerck schwört auf Gin und Rosinen (Symbolbild)
© bhofack2 / Getty Images
Die 105-jährige Lucia DeClerck isst jeden Tag neun in Gin eingelegte Rosinen – das soll ihr dabei geholfen haben, eine Covid-19-Erkrankung zu überstehen. Einen nicht unwesentlichen Anteil dürfte allerdings auch die Impfung gehabt haben.

Lucia DeClerck ist 105 Jahre alt, und ihr wird die gleiche Frage gestellt, die alle anderen Menschen in diesem Alter ebenfalls beantworten müssen: Was ist das Geheimnis ihres langen Lebens? "Gebet, Gebet, Gebet", verriet die alte Dame, die im Bundesstaat New Jersey in einem Seniorenheim lebt, der "New York Times". Außerdem verzichte sie auf ungesunde Lebensmittel.

Als sich Lucia DeClerck aber mit dem Coronavirus infizierte, half ihr nach eigenen Angaben ein ganz weltliches Geheimrezept: in Gin getränkte Rosinen. Neun davon nehme sie nun schon fast ihr ganzes Leben lang an jedem Morgen zu sich. Zuvor müssen die Rosinen fünf Tage lang den Gin aufgesogen haben. Diese Angewohnheit habe dazu beigetragen, dass sie die Erkrankung gut überstanden hat, ist sich DeClerck sicher.

105-Jährige infizierte sich kurz vor der zweiten Impfung

Ihre große Verwandtschaft hatte sie angesichts ihrer Leidenschaft für Gin und Rosinen immer belächelt. "Wir dachten: Oma, was machst du da. Du bist verrückt", erzählt eine ihrer Enkeltöchter. Doch damit ist es vorbei: "Jetzt lacht sie uns aus. Sie hat alles überstanden, was sich ihr in den Weg stellte", sagt die 53-Jährige. Nun würde die ganze Familie Gin und Rosinen einkaufen: "Wir versuchen aufzuholen."

Lucia DeClerck hatte sich im Januar, kurz nach ihrem 105. Geburtstag, mit dem Virus infiziert. In ihrem Alter gilt sie bei einer Covid-19-Erkrankung als stark gefährdet. Anfangs habe sie Angst gehabt, erzählte sie, vor allem die Einsamkeit in der Quarantäne habe ihr zugesetzt. In der Einrichtung, in der DeClerck lebt, hatten sich insgesamt 62 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Vier von ihnen starben. Lucia DeClerck, die älteste Bewohnerin des Heims, überstand die Infektion den Umständen entsprechend gut. Zuvor hatte sie bereits die Spanische Grippe und zwei Weltkriege überlebt.

Notfallsanitäter reagiert auf Impfung mit Lähmung

Von ihrer Familie hat sich nun einen besonderen Ehrentitel verliehen bekommen: "Die knallharte 105-Jährige , die Covid-19 besiegt hat." Ob sie ihre Genesung wirklich in erster Linie Gin und Rosinen zu verdanken hat, sei jedoch einmal dahingestellt: Lucia DeClerck hatte einen Tag, bevor sie von ihrer Infektion erfuhr, ihre zweite Dosis des Impfstoffs von Biontech/Pfizer bekommen. Der Impfschutz hatte sich also noch nicht vollständig ausgebildet, dürfte aber ebenfalls stark dazu beigetragen haben, dass DeClerck die Krankheit nur mit leichten Symptomen überstand.

Quelle: "New York Times" 

epp

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker