Reisemedizin Online-Beratung oft unseriös


Online-Portale zum Thema Reisegesundheit sind oft unseriös und können einen Arztbesuch nicht ersetzen, zeigt eine neue Studie. Insbesondere die Angebote kommerzieller Anbieter sollen in vielen Fällen unvollständig oder nicht auf dem neuesten Stand sein. Staatliche und universitäre Info-Portale schnnitten besser ab.

Fernreisen erfreuten sich wachsender Beliebtheit. Gleichzeitig boomt auch das Infoangebot im Internet - umso mehr, seitdem Krankenkassen die Kosten für die persönliche Reiseberatung beim Haus- oder Facharzt nicht mehr übernehmen.

Die Ärztin und Journalistin Dr. Annette Schlegel analysierte vor diesem Hintergrund über 100 Webseiten mit reisemedizinischem Angebot. Die Bandbreite reicht von globalen Institutionen wie der Weltgesundheitsorganisation WHO über Forschungszentren wie dem Robert Koch-Institut bis hin zu kommerziellen Angeboten oft unbekannter Anbieter.

Speziell bei Letzteren ist den Angaben zufolge Vorsicht angebracht. Oft sei unklar, wer hinter den Internet-Portalen stecke, was die Quellen seien und wer die Autoren sind. Vieles habe sich zudem als unvollständig oder nicht auf dem aktuellsten Stand entpuppt: "Länderdaten sind oftmals veraltet oder Krankheitsbilder sind nur unzureichend dargestellt", so Schlegel. Zuverlässiger arbeiteten dagegen staatliche und universitäre Stellen. Ihr Manko ist allerdings, dass sie oft sehr fachspezifisch und für Laien unverständlich informieren, heißt es.

Wer sich im Internet über Gesundheitsrisiken, Impfschutz und Reisetipps erkundigt, sollte also darauf achten, dass die Angaben täglich aktualisiert und die Autoren ausreichend qualifiziert sind - und ob die Anbieter wirklich neutrale Interessen verfolgen. Im Zweifelsfall empfiehlt sich zusätzlich ein persönliches Gespräch beim Arzt.

Wichtig ist außerdem, nicht zu spät mit der Vorbereitung zu beginnen. Schlegel: "Viele Impfungen haben erst nach drei Impfungen über drei Monate ihre ganze Wirkung. Wer sich zu kurzfristig für eine Tropenreise entscheidet, hat oft nicht den vollen Schutz."

DDP DDP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker