VG-Wort Pixel

Dezember 2020 Das sind die aktuellen stern-Bestseller des Monats

Einmal im Monat stellen wir Ihnen die stern-Bestseller der Printausgaben vor
Einmal im Monat stellen wir Ihnen die stern-Bestseller der Printausgaben vor
© stern / Getty Images
Jede Woche erscheint der neue stern mit aktuellen Bestsellern: Die in der Printausgabe rezensierten Bücher stellen wir Ihnen ab sofort einmal im Monat gesammelt auch online vor. 

Etwas verwunderlich ist es schon, dass immer noch so viele Menschen – trotz der zunehmenden Digitalisierung – echte Lektüre kaufen. Andererseits ist es auch ein gutes Zeichen, dass immer noch so viele Leser ein gutes Buch zu schätzen wissen. Aus diesem Grund finden Sie die stern-Besteller der Printausgaben, die jeden Donnerstag veröffentlicht werden, zukünftig auch online. Im Folgenden werden die neuen Dezember-Titel vorgestellt.

"Die Farben der Schönheit – Sophias Triumph" von Corinna Bomann

Affiliate Link
-17%
Die Farben der Schönheit – Sophias Triumph (Sophia 3)
Jetzt shoppen
12,39 €14,99 €

Endlich mal wieder ein guter alter Weltkrieg-Zwo-­Roman! Mit verschollenen Frontkriegern, Kosmetik-Königinnen und hartnäckiger Opiumsucht, viel New York und noch mehr Liebe und allem, was Herz und Seele und die Weltflucht-Leser historischer Romane in düsteren Zeiten wie diesen begehren. Der dritte Teil von Corinna Bomanns Frauen-Power-Saga um Sophia hat das Zeug, eine tiefe ­Bresche in die Phalanx der Thriller und Mördergeschichten zu schlagen, die unsere Top Ten seit Jahr und Tag auf unnachgiebige Art beherrschen. Seit die Schriftstellerin aus Meckpomm ihren Beruf als Zahnarzthelferin aufgab, hat sie 23 Romane in nur zwölf Jahren ­geschrieben. Weiter so! Hier gibt es das Buch.

"Das Kind in dir muss Heimat finden" von Stefanie Stahl

Affiliate Link
Das Kind in dir muss Heimat finden
Jetzt shoppen
11,99 €

Dieses Buch ist der VW-Käfer unter den hier ­gelisteten ­Bestsellern. Es läuft und läuft. Seit 2015 erklärt Stefanie Stahl, wie wir das "Schattenkind" in uns erkennen, um schließlich ein "Sonnenkind" zu werden. Heißt: erst Frieden mit der Vergangenheit machen, dann der Zukunft freundlich zuwinken. Wenn das nicht klappt: zwei "hypnotische Trancen" der Autorin hören, die im Internet zu finden sind. Wenn das auch nicht funktioniert: Buch ins Altpapier und auf Radikalkur umschalten. "Am Arsch vorbei geht auch ein Weg" heißt ein Ratgeber von Alexandra Reinwarth. Da wird nicht über dunkle Stunden in der Kindheit sinnert, sondern dem Leben mit all seinen Zumutungen fröhlich der Mittelfinger gezeigt. Nicht der schlechteste Weg, um als Erwachsener doch noch ein ­Sonnenkind zu werden. Das Buch gibt es hier.

"My American Football Dream" von Björn Werner

Affiliate Link
My American Football Dream
Jetzt shoppen
14,99 €

Die Liste der deutschen Sportler, die es in den USA zu Ruhm und Ehre gebracht haben, ist kurz. Sie wird angeführt vom Basketballer Dirk Nowitzki, der 20 Jahre für die ­Dallas Mavericks spielte. Und dann kommt lange nichts. Und ­irgendwann taucht Björn Werner auf, ehemaliger Footballer der ­Indianapolis Colts. Ein kantiger Bursche aus Berlin, den nur kennen dürfte, wer sich sehr für US-Sport interessiert. Jetzt ist eine Biografie erschienen, die Werner ordentlich abfeiert. Es wechseln Schilderungen von Niederlagen und heroischen Comebacks, dazu kommen tiefe Blicke ins Seelen­leben – so, wie es der Bauplan zahlreicher US-Sportlerbiografien vorschreibt. Pathos und Super­lative vermögen es jedoch nicht, Werner auf das Level eines Superstars zu heben. Dort oben thront einsam und allein Dirk Nowitzki.­ Hier gibt es das Buch.

"Alle sind so ernst geworden" von Martin Suter, Benjamin von Stuckrad-Barre

Affiliate Link
Alle sind so ernst geworden
Jetzt shoppen
18,99 €

Passender hätte dieser Tage wohl kein Buchtitel sein können. Fühlt sich nach einem ­lockeren Sommer ("Ha, siehste, wir disziplinierten Deutschen wieder!") und einem restoptimistischen Herbst ("Nur noch zwei Haushalte, wird schon gehen, treffen wir die anderen halt morgen.") gerade an wie früher, wenn man als Kind zu spät ­gemerkt hat, dass man beim Ausloten der Grenzen zu weit gegangen ist: Scheiße, jetzt ist’s wirklich ernst ... Und Mutti hat auch noch recht, wenn sie sagt: "Ich hab euch oft genug gewarnt." Was ­bekanntlich das Allerschlimmste ist, weil man das ja selber weiß. Jetzt hilft nur noch lieb sein. Und bitte kein Fernsehverbot! Hier gibt es das Buch.

"Der neunte Arm des Oktopus" von Dirk Rossmann 

Affiliate Link
Der neunte Arm des Oktopus
Jetzt shoppen
20,00 €

Wenn ein ­2,3 Milliarden Euro schwerer Drogeriemarktkettenbesitzer einen Roman über einen Koch und eine Spionin in den Wirren des Klimawandels schreibt, wirft das zwingend drei Fragen auf: Was hat Herr Rossmann in den letzten Jahren eigentlich so getan außer Bücherschreiben, die Erhöhung der ­Reichensteuer fordern und gegen die Rundfunkgebühren klagen? Das Bundesverdienstkreuz, den Goldenen Zuckerhut und den Preis für Deutschlands Wachstumsmeister in Empfang nehmen? Kann, ja muss man den Erfolg ­dieses Buches nicht als weiteren Beweis dafür nehmen, dass kein Chef, kein Konzernboss je mit seiner Arbeit ausgelastet war, ist und sein wird? Hier gibt es das Buch. 

"Böses Blut" von Robert Galbraith 

Affiliate Link
Thalia.de: "Böses Blut"
Jetzt shoppen
26,00 €

Angenommen, J.K. Rowling hätte ihren Harry Potter Anfang des 13. Jahrhunderts geschrieben: Ein Zauberlehrling der Magie als literarischer Held – der Großinquisitor hätte sie über die Streckbank auf den Scheiterhaufen geschickt. 700 Jahre später wird die Britin von radikalen Transgender-Aktivisten beschimpft, für tot erklärt. Ihre Bücher wurden verbrannt – weil sie vor zu frühen Geschlechts­umwandlungen warnte und vor einem übertriebenen Gebrauch von Gendersprache. Unter dem Pseudonym Galbraith erscheint nun ihr fünfter Kriminalfall. In dem geht ein Serienkiller mit Perücke und in pinkfarbenem Mantel um. Ganz schön subtil. Und ein Autodafé ist es ebenfalls nicht. Hier gibt es das Buch.

"Ein verheißendes Land" von Barack Obama

Affiliate Link
Amazon: "Ein verheißendes Land"
Jetzt shoppen
42,00 €

Schon spannend, die allgemeine Liebe zu diesem amerikanischen Ex-Präsidenten und seiner Frau. Gleich drei Mal tauchen die zwei in unserer Liste auf. Dabei ist Amerika irre weit weg, tickt offensichtlich ziemlich anders – und Obama war immerhin auch der Präsident (das wird ja oft so ein bisschen weggeschwiegen), nach dessen Amtszeit sich viele amerikanische Wähler mit den bekannten Folgen lieber für die Republikaner entschieden. Und doch schaffen es beide Obamas, die Welt weiter in ihren Bann zu ziehen. Es ist wohl ganz einfach: Sie sind eben irre sympathisch. Und damit unterm Weihnachtsbaum tatsächlich gar kein so schlechter Ersatz für so manch ausgeladenen Verwandten. Hier gibt es das Buch.

"Simple. Das Kochbuch" von Yotam Ottolenghi

Affiliate Link
Thalia.de: "Simple. Das Kochbuch"
Jetzt shoppen
28,00 €

Yotam Ottolen­ghi ist der Barack Obama des ­Kochens – zumindest in dieser ­Liste. Wie der amerikanische Ex-Präsident ist er hier gleich zweimal mit seinen Werken vertreten. Und das völlig zu Recht. Alle lieben diesen Mann. Er ist "The Man", der Koch, über den alle reden. Auch dem Autor dieser Zeilen – er versteht wenig vom Kochen und liest keine Kochbücher – ist der Name dieses Küchenhelden schon aufgefallen. Allerdings – kein Scherz – dachte er bis zum Betexten dieser Liste, dass der Mann Otto Längi heißt, irgendwo hierzulande ein Restaurant namens "Opi" betreibt und zudem tolle Kochbücher mit traditionellen Rezepten schreibt. So kann man sich irren. Und ­blamieren. Hier gibt es das Buch.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

ast / hl Stern (print)

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker