HOME

Burt Reynolds: Tarantino hat Ersatz gefunden

In "Once Upon a Time in Hollywood" sollte Burt Reynolds eine Nebenrolle übernehmen. Jetzt hat Quentin Tarantino diese Rolle neu besetzt.

Star-Regisseur Quentin Tarantino (55) hat die Rolle des verstorbenen Burt Reynolds (1936-2018) in seinem nächsten Film neu besetzt. Einer der Stars aus seinem Streifen "The Hateful Eight", Bruce Dern (82), wird in "Once Upon a Time in Hollywood" zu sehen sein. Das berichtet "Entertainment Weekly". Reynolds und Dern sollen eng befreundet gewesen sein.

Burt Reynolds starb am 6. September. In "Once Upon a Time in Hollywood" sollte er die Rolle des George Spahn spielen, den Rancher, dem das Anwesen gehörte, auf dem Charles Manson und seine Anhänger lebten, als sie ihre Morde planten.

Reynolds hatte seine Szenen noch nicht gedreht

Die Dreharbeiten zu dem Film, in dem Brad Pitt (54) und Leonardo DiCaprio (43) die Hauptrollen spielen, laufen bereits. Reynolds stand für seine Rolle aber noch nicht vor der Kamera. Die Hollywood-Legende und Dern arbeiteten mehrere Male zusammen, das erste Mal laut "Entertainment Weekly" bereits 1965 in der TV-Serie "12 O'Clock High", bis hin zum 2003 erschienenen Film "Hard Ground".

"Once Upon a Time in Hollywood" soll im Sommer 2019 in die Kinos kommen. Tarantinos neuer Film spielt im Jahr 1969 in Los Angeles, wo der ehemalige TV-Star Rick Dalton (DiCaprio) und sein langjähriges Stunt-Double Cliff Booth (Pitt) sich in einer Branche zurechtfinden müssen, die sie nicht mehr wiedererkennen. Ricks Nachbarin kennen die beiden allerdings schon: Sharon Tate (gespielt von Margot Robbie)...

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.