VG-Wort Pixel

Streamingdienst Disney+ knackt prestigeträchtige Marke von 100 Millionen Abonnenten

Szene aus der Serie "Wanda Vision" auf Disney+
Die Serie "WandaVision" gilt als einer der Erfolgsgaranten des Streamingdienstes Disney+
© Marvel Studios / DPA
16 Monate nachdem der hauseigene Streamingdienst von Disney gelauncht wurde, gilt Disney+ bereits als Erfolgsgeschichte. Mittlerweile kann der Streamingdienst auf mehr als 100 Millionen Abonnenten zählen. 

Im November 2019 hatte Disney seinen eigenen Streaminganbieter an den Start gebracht. Vor dem Launch herrschten durchaus weit verbreitete Zweifel, ob sich Disney+ gegenüber den beiden Urgesteinen Netflix und Disney+ durchsetzen könnte. Nun, rund 16 Monate nach dem Launch, teilte das Unternehmen mit, dass Disney+ inzwischen mehr als 100 Millionen Abonnenten aus insgesamt 59 Ländern besitzt. 

Netflix und Amazon Prime vor Disney+

Welche Produktionen maßgeblich für diesen Erfolg verantwortlich sind, liegt auf der Hand. Disney kann mit allen Filmen aus dem Marvel-Universum aufwarten, zudem laufen immer mehr Serien rund um die Avengers an. Zuletzt etwa das hochgelobte "WandaVision", bald "The Falcon and the Winter Soldier" (19. März) und "Loki" (11. Juni). Dasselbe gilt für das beliebte "Star Wars"-Universum, aus dem mit "The Mandalorian" ebenfalls schon eine immens erfolgreiche Serie entsprang, der in absehbarere Zeit weitere Folgen sollen. Für Kinder und Jugendliche stehen derweil alte Disney-Zeichentrickklassiker und neue Animationsfilme aus der Erfolgsschmiede Pixar bereit.

Ntflix Disney Plus Marvel

Noch hat allerdings die früher gestartete Konkurrenz die Nase vorn. Einer Übersicht für Aktieneigentümer zufolge durchbrach Netflix Ende des vergangenen Jahres die 200-Millionen-Grenze. Amazon Prime Video kommt derweil auf rund 150 Millionen Abonnenten weltweit.

jus SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker