HOME

"Ein Quantum Trost": Die Drehorte des neuen James Bond

Nie zuvor gab es einen Bond-Film, der an so vielen verschiedenen Schauspätzen gedreht wurde, wie "Ein Quantum Trost". stern.de zeigt zehn ausgewählte Drehorte - und verrät, welches Land sie im Film darstellen sollen.

Von Carsten Heidböhmer

Es ist ein Film der Superlative: Nie zuvor ist ein James-Bond-Film an so vielen verschiedenen Plätzen dieser Welt gedreht worden. stern.de hat die zehn wichtigsten Drehorte aus "Ein Quantum Trost" ausgesucht und genau hingeschaut: Welche Szene wurde an dieser Stelle gedreht - und welchen Ort soll sie im Film darstellen. Dies führt zu überraschenden Erkenntnissen: Zwar spielen große Teile des Films in Bolivien, doch gedreht wurde dort zu keiner Zeit. Auch die Episode auf Haiti wurde anderswo eingefangen.

Den Einblick in die Drehorte ermöglicht Google Earth. Satellitenaufnahmen werden dabei so zusammengesetzt, dass jeder Punkt auf der Erde angezeigt werden kann. Diese werden entweder anhand der Straßennamen oder der Koordinaten gesucht.

Pinewood Studios, Buckinghamshire

In den berühmten Pinewood Studios in Buckinghamshire bei London wurde ein großer Teil des Films gedreht. Alle Bond-Filme sind hier entstanden - mit Ausnahme von "Licence to Kill" (1989) und "Golden Eye" (1995).

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Gardasee, Italien

Der Film beginnt mit einer spektakulären Verfolgungsjagd zwischen einem Aston Martin und einem Alfa Romeo. Diese Szenen wurden am Gardasee gedreht.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Carrara, Italien

Vom Gardasee aus zog die Crew nach Carrara, Toskana, um die rasante Fahrt inmitten des 2000 Jahre alten Marmorviertels fortzusetzen.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Siena, Italien

In Siena, Toskana, endet die anfängliche Verfolgungsjagd. Die Szenen des traditionellen Palio wurden bereits ein Jahr zuvor aufgenommen.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Colon, Panama

In der panamesischen Stadt Colon wurden Szenen gedreht, die in Haiti wie in Bolivien spielen.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Bregenzer Seebühne, Österreich

Für die Opernszene drehte man auf der spektakulären Seebühne in Bregenz. Dafür durfte die Crew das Bühnenbild zu der aktuellen "Tosca"-Produktion verwenden.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Torre di Talamonaccio, Italien

Der toskanische Ort Torre di Talamonaccio war Drehort für die Villa, in der Bonds alter Freund Matis lebt. Umgeben von dem Meer lebt es sich sehr schön - und Bond hätte Matis besser in seiner Traumvilla gelassen...

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Inac Building in Casco Viejo, Panama

Die meisten Szenen, die in Bolivien spielen, wurden in Panama City gedreht. Um das Nobelhotel zu errichten, in dem Bond dort schließlich absteigt, renovierte man das "Inac Building" in Casco Viejo.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

Baja California, Mexico

Die Flugsequenzen gegen Ende des Films wurden in den ausgetrockneten Bergregionen von Baja California in Mexiko aufgenommen.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.

ESO Paranal, Chile

Das ESO Paranal Observatorium liegt in einer Höhe von 1800 Metern in Chile. Ganz in der Nähe des Observatoriums liegt ein Gebäude, das in den 2600 Meter hohen Berg Paranal gebaut worden ist. Das "La Residencia" genannte Gebäude ist für Wissenschaftler errichtet worden. Dort wurden die Außenaufnahmen gedreht, die am Perla De Las Dunas in Bolivien spielen sollten.

Sehr praktisch: Sie können mit den Plus- und Minus-Symbolen das Bild vergrößern oder verkleinern. Außerdem können Sie den Bildausschnitt mit dem Mauszeiger verschieben.