HOME

Proteste gegen deutsches Abkommen zum Lithium-Abbau in Bolivien

Potosí - Mit Straßenblockaden haben Menschen in Bolivien gegen ein deutsch-bolivianisches Abkommen zur Gewinnung von Lithium im Salzsee Uyuni protestiert. Im zentralbolivianischen Potosí, rund 420 Kilometer südlich des Regierungssitzes La Paz, versperrten die Demonstranten, darunter viele Studenten, einige Hauptverkehrsstraßen, wie bolivianische Medien berichteten. Deutschland und Bolivien hatten im vergangenen Dezember in Berlin eine Kooperation beschlossen. Im Salzsee Uyuni werden die weltweit größten Lithium-Vorkommen vermutet. Unternehmen brauchen den Rohstoff für Batterien für Elektroautos.

News im Video

Boliviens Präsident will Klimaschutz - und Ackerfläche verdreifachen

Glück im Unglück

Arbeiter lebend aus eingestürztem Minenschacht geborgen

Feuer im Amazonas-Gebiet

Amazonas-Gipfel im kolumbianischen Leticia ohne Brasiliens Präsident Bolsonaro

Feuer im Amazonasgebiet

Präsident Morales hilft bei Löscharbeiten – und verirrt sich im Regenwald

Twitter-Chef Jack Dorsey
+++ Ticker +++

News von heute

Gefälschte Tweets: Account von Twitter-Chef Jack Dorsey gehackt

Amazonas-Brände

Auch in Bolivien steht Regenwald in Flammen

Brasiliens Regenwald brennt

Brasilien setzt große Militärflugzeuge im Kampf gegen Waldbrände ein

Mobilisierung brasilianischer Soldaten für den Kampf gegen Brände am Amazonas

Sieben Bundesstaaten fordern Hilfe von Brasiliens Armee gegen Brände am Amazonas

Bolivien: Lithium könnte dem armen Land zu Reichtum verhelfen

Handys, Laptops und Co.

Der Schlüsselrohstoff Lithium könnte das arme Bolivien reich machen. Doch zu welchem Preis?

Schiedsrichter Víctor Hugo Hurtado aus Bolivien

Bolivien

Schiedsrichter bricht während Erstligaspiels zusammen und stirbt

Neues Bauen

4000 Dollar Kosten pro Haus: Firma will ein ganzes Dorf mit dem 3D-Drucker bauen

Venezuela, Caracas: Demonstranten attackieren Militärfahrzeuge

Machtkampf in Venezuela

Straßenschlachten in Caracas: Guaidó versucht, Maduro die Macht zu entreißen

"Maduro, illegitimer Diktator, verschwinde", steht auf einem Plakat eines Demonstranten

USA forcieren Machtwechsel

Chaos in Venezuela: Müssen "Maduro und seine Kumpanen" abtreten?

Der Sehuencas-Wasserfrosch ist vom Aussterben bedroht

Sehuencas-Wasserfrosch

Romeo, der einsamste Frosch der Welt, hat endlich ein Date

Battisti in der Maschine, die ihn nach Italien bringt

Früherer italienischer Linksextremist an italienische Behörden übergeben

Cesare Battisti 2017

Brasilien meldet Festnahme von früherem Linksextremisten Battisti in Bolivien

Der Uyuni-Salzsee birgt gewaltige Lithiumvorkommen

Altmaier: Deutsche Industrie darf bei Lithium nicht in Rückstand geraten

Angela Merkel in Marrakesch: "Ängste werden von Gegnern benutzt"

Mit Merkel in Marokko

Migrationspakt: Viel Großes hat schon in einer bescheidenen Herberge begonnen

Von Ulrike Posche
Die 118-Jährige wird "Mamá Julia" genannt

Vermutlich älteste Frau der Welt feiert 118. Geburtstag

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Sonntag

Denis Ten: Eiskunstläufer und Olympia-Dritter von Sotschi.
+++ Ticker +++

News des Tages

Denis Ten: Olympischer Eiskunstläufer stirbt nach Messer-Attacke

Die neue Wespenart besitzt einen besonders langen Stachel von etwa vier Millimetern Länge

Amazonasgebiet

Vier Millimeter Stachel, zehn Millimeter Körper: Neue Riesenstachel-Wespe entdeckt

Michael Berndt hat die halbe Welt bereist - und einige Geschichten mitgebracht
Interview

"100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche"

Wie ein Sachse die Welt bereiste, um in jedem Land mit einer Einheimischen zu schlafen

NEON Logo