HOME

Tarantino-Film: Fans feiern "Once Upon a Time in Hollywood"-Plakat - warum der Film trotzdem für Diskussionen sorgt

Mit Leonardo DiCaprio und Brad Pitt hat sich Quentin Tarantino zwei Weltstars für seinen neuen Film vor die Kameras geholt. Noch vor dem offiziellen Trailer gibt es jetzt ein Filmplakat - und das kann sich sehen lassen.

Brad Pitt (l.) und Leonardo DiCaprio spielen in Quentin Tarantinos Film die Hauptrollen.

Brad Pitt (l.) und Leonardo DiCaprio spielen in Quentin Tarantinos Film die Hauptrollen.

Im August soll der Film "Once Upon a Time in Hollywood" des Starregisseurs Quentin Tarantino in den deutschen Kinos starten. Vorab hat Sony Pictures ein erstes Poster zum Film präsentiert. Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio hat das Plakat ebenfalls auf Twitter gepostet - die Fans sind begeistert.

Erstes Filmposter zum neuen Quentin Tarantino Film

Auf dem Plakat stehen die beiden Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio, 44, und Brad Pitt, 55, vor einem gelben Ami-Auto der späten 60er Jahre. Im Hintergrund die Hügel von Hollywood inklusive dem legendären Schriftzug.

Tarantinos neuer Film spielt in Los Angeles zur Zeit der Hippie-Revolution. Mit dem Tod der damals hochschwangeren Sharon Tate, gespielt von Margot Robbie, beginnt eine Mordserie des Manson-Clans, angeführt von Charles Manson.

Kontroverse Diskussion um Tarantinos Darstellung

Im Vorfeld gab es bereits heftige Debatten darüber, ob Tarantino mit dem Tod von Sharon Tate und den Angehörigen der Familie respektvoll umgehen würde, denn der Regisseur ist grundsätzlich bekannt für seine extreme Darstellung von grausamen Gewalttaten.

Tates Schwester Debra hat Tarantino bereits vor Drehbeginn kritisiert, er würde ihre Meinung zur Darstellung der ermordeten Sharon Tate nicht genügend miteinbeziehen. "Diese Menschen nehmen schreckliche Situationen und machen sie noch anschaulicher als sie waren, ohne sich um die lebenden Opfer dieser Verbrechen zu sorgen und ich denke, das ist schrecklich und krass", erzählte die 66-Jährige damals dem "People" Magazin. Auch der ursprünglich geplante Veröffentlichungstag des Filmes, 9. August 2019, der 50. Todestag der ermordeten Sharon Tate, sorgte für Furore.

Im Nachhinein konnten sich Debra Tate und Quentin Tarantino dann aber doch auf ein anderes Datum einigen. Mittlerweile sei die Schwester sogar sehr gespannt auf den Film.

Prominente Besetzung

Für sein neues Filmprojekt hat sich der Kult-Regisseur neben DiCaprio und Pitt noch weitere Hollywood-Stars vor die Kamera geholt. Damian Lewis, Dakota Fanning, Al Pacino und Lena Dunham werden in "Once Upon a Time in Hollywood" unter anderem zu sehen sein.

Kult-Regisseur wird 50: Die überraschenden Seiten von Quentin Tarantino
ag