VG-Wort Pixel

"The Goop Lab" auf Netflix Von Exorzismus bis Orgasmen: Gwyneth Paltrow untersucht ungewöhnliche Heilmethoden

"The Goop Lab" auf Netflix
Gwyneth Paltrow und Elise Loehnen, Chief Content Officer bei Goop
© Youtube/Netflix
"Gefährlich und unreguliert": In dem Netflix-Mehrteiler "The Goop Lab" untersucht Gwyneth Paltrow unkonventionelle Heilverfahren auf ihre Tauglichkeit.

"Wir versuchen Ideen zu finden, die vielleicht ungewöhnlich oder unheimlich sind", sagt Elise Loehnen in dem Trailer zur neuen Netflix-Serie "The Goop Lab". Goop - so heißt das Wellness-Unternehmen, das Hollywood-Schauspielerin Gwyneth Paltrow 2008 gründete und das Produkte wie Vaginaleier und Duftwässerchen für viel Geld zum Verkauf anbietet. Loehnen ist dort Chief Content Officer.

Gemeinsam erkunden die beiden Frauen in "The Goop Lab" Heilmethoden, die sie selbst als "gefährlich und unreguliert" bezeichnen. In insgesamt sechs Episoden, die ab dem 24. Januar auf der Streamingplattform Netflix bereit stehen, widmen sich Paltrow und Loehnen jeweils einer unkonventionellen Therapieform. 

"The Goop Lab" untersucht verschiedene Heilverfahren

In den Folgen geht es um Energieheilung, Psychedelika, Exorzismus, Kälte-Therapie, Orgasmen und Psychische Medien. Das meiste davon Methoden, die mindestens mal ungewöhnlich sind und deren Wirksamkeit medizinisch nicht immer erwiesen ist.

Das hat Gwyneth Paltrow allerdings noch nie gestört. Zwar warnen Wissenschaftler regelmäßig vor ihren Produkten, dem Erfolg von Goop tat diese Kritik jedoch keinen Abbruch. Was mit einem einfachen Newsletter 2008 begann, hat sich zu einem gigantischen Shop für Kosmetik, Kleidung und Lifestyle-Produkte entwickelt, dessen Wert von der "New York Times" mittlerweile auf 250 Millionen Dollar geschätzt wird. Der stern bezeichnete "Goop" als "eine Art Douglas-Filiale für Superreiche", in der das Wort "Wellness" zu Geld gemacht werde.

Und nun hat die Oscar-Gewinnerin für ihren Shop einen weiteren Kanal aufgebaut: Mit ihrer eigenen Serie auf Netflix erreicht sie ein junges, zahlungskräftiges Publikum - das sich vielleicht auch für die vielen Produkte von Goop begeistern lässt.

"The Goop Lab" ist ab dem 24. Januar auf Netflix abrufbar.

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker