HOME

Action! - Neu im Kino: Tierisch witzig und menschlich verdorben

Bruce Willis schlägt zurück? Kristen Stewart zeigt alles? Oder doch lieber gut gelaunte Zootiere auf irrer Europa-Safari? Die Filmstarts der Woche auf stern.de.

Von Sophie Albers

"Madagascar 3: Flucht der Europa"

Kinotrailer: "Madagascar 3: Flucht durch Europa"

Regie: Eric Darnell, Tom McGrath, Conrad Vernon
Mit den Stimmen von: Rick Kavanian, Jan Josef Liefers, Bastian Pastewka

Da sind sie wieder: Nun gibt es den bossigen Löwen Alex, das sture Nilpferd Gloria, die Hypochonder-Giraffe Melman und das irre Zebra Marty auch noch in 3D zu bewundern. Dabei stehlen ihnen allerdings die Pinguin-Gang, der übergeschnappte Lemur und die Truppe eines Wanderzirkus fast die Show. Nachdem die Helden von "Madagascar" endlich ihre afrikanische Heimat gefunden haben, wollen sie nun zurück nach Amerika. Dazu schwimmen (!) sie erst einmal nach Europa, genauer gesagt Monte Carlo, und lassen sich von einer wahnsinnigen Tierfängerin mit beeindruckend haltbarem Lippenstift an den Sehenswürdigkeiten der alten Welt vorbeijagen. Ein wilder, zuweilen psychodelischer Trip - "Tupfen, Tupfen, Tupfen"!

.

"Looper"

Kinotrailer: "Looper"

Regie: Rian Johnson
Darsteller: Joseph Gordon-Levitt, Bruce Willis, Emily Blunt

Immer wieder wird Bruce Willis die Rente empfohlen, und dann kommt unser "Stirb langsam"-Held mit einem neuen Action-Streifen um die Ecke, der seine Kritiker Demut lehrt. "Looper" baut dem Zeitreise-Sci-Fi-Genre ein ganz neues Haus, das mit seiner eigenen logischen Statik sogar standhält. In einer postapokalyptischen Welt (in letzter Zeit ist es anstatt der Bombe oder der Naturkatastrophe immer wieder die Weltwirtschaft) sind Zeitreisen zwar möglich, aber verboten. Nur die Mafia entledigt sich auf diese Weise ihrer Feinde mittels sogenannter Looper, die in die Vergangenheit reisen, um zu töten. Joe (Gordon-Levitt) ist so ein Looper, und eines Tages soll er sein altes Selbst (Willis) töten, um den Kreis zu schließen. Doch weil er weiß, wen er da vor sich hat, zögert er, und schon hat er den Haudegen an der Backe, der nicht ruht, bis sie gründlich aufgeräumt haben im Zeitreise-Geschäft. Irgendwie werden Männer wie Bruce Willis nicht mehr gemacht.

.

"On the Road - Unterwegs"

Kinotrailer: "On the Road - Unterwegs"

Regie: Walter Salles
Darsteller: Garrett Hedlund, Sam Riley, Kristen Stewart

Über Kristen Stewarts Privatleben wurde in letzter Zeit viel geschrieben, aber wie steht es um die professionelle Zukunft der "Twilight"-Bella? "On the Road" liefert Antwort: Sie gibt alles, um Bella loszuwerden. Das hat sie auch schon mit dem genialen "Willkommen bei den Rileys" und "The Runaways" getan: nackt, wild, verdorben und verdreckt hat sie sich in Rollen gestürzt, die möglichst weit weg sind von der Unschuld, die den Vampir einst in die Knie gezwungen hat. Mit "On the Road" zielt sie nun mitten ins Herz der amerikanischen Kultur. Es ist die Verfilmung des gleichnamigen Beatnik-Klassikers von Jack Kerouac. Stewart ist die Geliebte des lebensfressenden Dean, den Kerouacs alter ego Sal so sehr verehrt, dass er auch diese Frau besitzen will. Wie im Original geht es um Freiheit, Frauen und Drogen. Aber eben auch darum, Bella endlich loszuwerden.

.

"Paris Manhattan"

Kinotrailer: "Paris Manhattan"

Regie: Sophie Lellouche
Darsteller: Alice Taglioni, Patrick Bruel, Marine Delterme

Es gibt viele Gründe, Filme zu sehen: berühmte Schauspieler, berühmte Regisseure, berühmte Fortsetzungen. Diese französische Liebeskomödie mit dem eher nichtssagenden Titel braucht das alles nicht (auch wenn Patrick Bruel in Frankreich ein Star ist), weil es um die geht, die das Kino lieben, die Zuschauer eben. Alice, eine dickköpfige Apothekerin mit einem Woody-Allen-Fetisch, sucht den Mann fürs Leben. Nur ist der - wie immer - nicht der, der sie denkt. Das ist leicht, das ist lustig, das ist verzweifelt, das ist schlau, das ist gute Laune pur. Und am Ende kommt sogar doch noch kurz ein berühmter Schauspieler vorbei.

.

"Die Qual der Wahl"

Kinotrailer: "Die Qual der Wahl"

Regie: Jay Roach
Darsteller: Will Ferrell, Zach Galifianakis, Jason Sudeikis

Man mag von Will Ferrell halten, was man will, aber der skurrile durch-alle-Wände-Humor von "Hangover"-Star Zach Galifianakis macht einfach alles wett, wenn er als bibeltreuer Kleingeist gegen den ausgebufften, aalglatten Geschäftsmann (Ferrell) antritt, um die Wahl in den Kongress zu gewinnen. In einem ganz realen Wahljahr hätte man sich vielleicht mehr Schärfe und Tiefgründigkeit gewünscht, aber für die waren bisher weder die Komik des einen noch die des anderen bekannt.

.