HOME

Chloë Grace Moretz: Ärger um dickes Schneewittchen: Schauspielerin geschockt von Werbeplakat

Nach heftigem Protest zieht ein koreanischer Filmverleih ein Plakat zu einer Schneewittchen-Parodie zurück. Auch Schauspielerin Chloë Grace Moretz, die die Hauptrolle in dem Animationsfilm spricht, ist verärgert.

Chloe Grace Moretz

Auf Twitter wehrt sich Chloë Grace Moretz gegen das frauenfeindliche Werbeplakat

Die Schauspielerin Chloë Grace Moretz hat sich von einem Filmplakat distanziert, das ein dünnes und ein fülliges Schneewittchen mit einem fiesen Spruch daneben zeigt. "Ich bin genauso entsetzt und sauer wie jeder andere. Das ist von meinem Team und mir nicht genehmigt worden", twitterte die Amerikanerin am Mittwoch. Moretz spricht in dem Animationsfilm "Red Shoes & the 7 Dwarfs", der 2018 in die Kinos kommen soll, die Hauptrolle. 


Die südkoreanische Filmfirma hatte das Plakat bei den Filmfestspielen in Cannes präsentiert. Es zeigt ein dünnes Schneewittchen mit High Heels neben einer kleineren, fülligeren Version der Märchenfigur und dem Satz: "Was wäre, wenn Schneewittchen nicht mehr schön wäre und die sieben Zwerge nicht mehr so klein?" Dass das dickere Schneewittchen als nicht schön beschrieben wird, sorgte prompt für Ärger. Auf Twitter kritisierten zahlreiche Besucher des Festivals das Poster als "Body Shaming", also als einen abfälligen Kommentar zum Aussehen anderer. Die Aktivistin Tess Holiday twitterte: "Wie konnte das von einem ganzen Marketing-Team abgenickt werden? Warum ist es okay, kleinen Kindern zu sagen, dass Dicksein hässlich ist?"

Schluss mit Body-Shaming: Diese Frau dreht den Vorher-Nachher-Trend einfach um

Das Plakat wird mittlerweile nicht mehr verwendet

Auch die 20-jährige Moretz ist mit dem unsensiblen Poster nicht einverstanden. "Es tut mir leid für die Beleidigung, die außerhalb meiner kreativen Kontrolle lag", twitterte sie. Die Filmfirma hat die Marketingkampagne inzwischen gestoppt. Sie habe den gegenteiligen Effekt von dem gehabt, was man erreichen wollte, sagte ein Verantwortlicher dem US-Sender CNN.

Der Animationsfilm ist als eine Art Parodie auf das klassische Märchen gedacht, die Zwerge sind darin verzauberte Prinzen und Schneewittchen wird dank roter Zauber-Schuhe schlank. Die Botschaft des Film sei jedoch, dass sich die Prinzessin auch ohne die Pumps selbst liebt. Moretz beteuerte ebenfalls, dass der Film eigentlich Mädchen stärken will - und nicht auf ihren Körper reduzieren.



sst/dpa